JVA Sehnde

JVA_Sehnde_Logo

JVA Sehnde,
Fachbereich Arbeit und Ausbildung
Schnedebruch 8
31319 Sehnde
www.justizvollzugsanstalt-sehnde.niedersachsen.de

Gründungsjahr: 2004
Mitarbeiterzahl: ca. 300
Branche: öffentl. Dienstleister

Kontakt:
Hartmut Kampel
Tel: +49 5138 50-2336
Fax: +49 5138 50-1920
hartmut.kampel@justiz.niedersachsen.de

Partner der Wirtschaft
Tütenkleben war gestern!

Die größten Arbeitsbetriebe der Justiz in Niedersachsen bieten Wirtschaftspartnern ein breites Spektrum an Dienstleistungen, Handwerk und industrieller Produktion. Spezialisiert in den Bereichen Holztechnik mit CNC-gesteuerter industrieller Plattenfertigung, Metallbau und Pulverbeschichtungsanlage für Halb-, Klein- und Serienfertigung stehen unsere Eigenbetriebe für Qualität und Zuverlässigkeit. Wir stehen auch überregional für komplexe Kooperationen entlang der gesamten Prozesskette in den Bereichen Manufaktur,- Modul- und Komponentenfertigung zuverlässig bereit. Konzentration auf das Kerngeschäft – Ihre Teilprozesse übernehmen wir in Lohnfertigung bis hin zur „verlängerten Werkbank“. Zuverlässig, engagiert und kundenorientiert. Festigen Sie ihre Marktpräsenz und sichern Sie Arbeitsplätze. Finden wir eine wirtschaftliche Lösung für JIT, JIS, DIN/ ISO/TS oder Ihren anderen spezifischen Anforderungen entlang der Wertschöpfungskette.

Umweltzertifikate
ÖKOPROFIT Hannover 2007
ÖKOPROFIT-Klub seit 2008

MASSNAHME KOSTEN NUTZEN/JAHR TERMIN
Wäscherei: Aufrüstung um einen Tunnelfinisher zum Glätten von Hemden und Shirts. Anstatt von zwei Bügelmaschinen wird nur noch ein Gerät mit Dampf betrieben. ca. 35.000 € Senkung der
Dampfleistung um
ca. 50m³ jährlich;
ca. 6.000 € Profit
09/2013
Wäscherei: Ersatz Anschaffung einer Waschmaschine mit einer patentierten automatischen Wassermengenmessung ca. 110.000 € höhere Produktivität bei gleichem Energie-/ Wassereinsatz; Pro Waschgang Erhöhung der Wäsche von 60kg auf 100kg bei einer Reduzierung der Waschzeit von 60 min auf 50 min;
Umsatzsteigerung ca. 60.000 €
05/2014

Unsere beste Maßnahme

Kapazitätserweiterung der Wäscherei
Durch die Erweiterungen im Maschinenpark der Wäscherei sind die Dienstleistungen quantitativ höher und qualitativ stabiler für einen spezialisierten Kundenkreis im Bereich medizinischer Berufsbekleidung. Den unterschiedlichen Wünschen nach individueller Behandlung kann deutlich besser entsprochen werden, die Kundenbindung so entsprechend erhöht werden. „Nebenbei“ ergibt sich ein erheblich verbesserter Energieverbrauch bei steigender Produktivität, der sich über den Nutzungszeitraum deutlich auszahlt und die ständig steigenden Energiepreise mehr als kompensiert.

Pro Jahr sparen wir ein:
Kosten: 86.000 €