Leibniz Universität Hannover

Leibniz_Universität_Logo

Leibniz Universität Hannover
An der Universität 2
30862 Garbsen
www.uni-hannover.de

Gründungsjahr: 1831
Mitarbeiterzahl (am Standort): rd. 1.700 Studenten und 308 Beschäftigte
Branche: Universität

Kontakt:
Frau Schmiedner
Tel: +49 511 7623989
Fax: +49 511 7624019
petra.schmiedner@zuv.uni-hannover.de

Neues schaffen - wir stehen für Exzellenz in Lehre und Forschung

Neun Fakultäten mit mehr als 160 Studien- und Teilstudiengängen machen die Leibniz Universität Hannover zu einer der größten Hochschulen Niedersachsens. Geeint wird sie durch das Ziel höchster Qualität in Forschung und Lehre. Der betrachtete Standort „Produktionstechnisches Zentrum Hannover“ wurde 2004 in Garbsen erbaut und beherbergt seitdem sechs Maschinenbauinstitute aus dem Bereich der Produktionstechnik. In der unmittelbaren Nachbarschaft wird ein Neubaukomplex für elf weitere Institute der Fakultät mit Versuchshallen, Laboren und Hörsälen entstehen. Im ebenfalls geplanten Forschungsneubau „Dynamik der Energiewandlung“ ist das Ziel der Forscherinnen und Forscher Energiewandlungsprozesse zu optimieren und so die Energiewende voranzutreiben.

Umweltzertifikate
ÖKOPROFIT Hannover 2008/09
ÖKOPROFIT-Klub seit 2010

Gebäude 8901: Austausch derBeleuchtung in LED Flächenleuchten

MASSNAHME KOSTEN NUTZEN/JAHR TERMIN
Regenwassernutzung: Gesammeltes Regenwasser vom ca. 1.000 m² großen Dach des Schlosses der LUH wird in einen Teich geleitet   Wassereinsparung;
Verringerung der Niederschlagswassergebühr
12/2012
Gebäude: Forschungsneubau mit begrüntem Dach   Verbesserung des Stadt- und Raumklimas, Regenwasserrückhaltung 04/2014
Gebäude 8901: Austausch der Beleuchtung in LED Flächenleuchten 50.000 € 44.030 kWh Strom,
24.525 kg CO2;
7.485 € Profit
05/2014
Anmietung von fünf Elektro Caddys für die Werkstätten und den Botenfahrdienst der Verwaltung 35.700 € (Versuchsbetrieb) Einsparung von Diesel
(Reichweite ca. 90 km/Tankfüllung) Emissionseinsparung
09/2014
Gebäude 2504: Wärmedämmung innen   Verringerung des Wärmeverbrauchs 2014

Unsere beste Maßnahme

Pelletheizung für Gebäudekomplex „Merkurstraße“
Im Gebäudekomplex „Merkurstraße 11“ ist eine Pelletheizung mit zwei Kesseln zu je 250 kW Nennleistung installiert worden. Mit dieser Heizung wird nun eine Fläche mit Hallen und Büros von 18.200 m² (HNF) mit Wärme versorgt. Die Zuführung der Pellets erfolgt mittels Förderschnecke aus einem Pellet Bunker, der rund 48 Tonnen aufnehmen kann. Ein Pufferspeicher mit 10.000 Litern Inhalt garantiert eine gleichmäßig Wärmeübergabe. Es werden statische und dynamische Heizflächen versorgt. Die umfangreichen Installationskosten lagen bei etwa 1 Mio. Euro.

Pro Jahr sparen wir ein:
Energie/Strom 44.300 kWh
Wärme 112.660 kWh
Emissionen 47.139 kg CO2
Kosten: 26.638 €