Menü öffnen

Kwiggle - das kompakteste Klapprad der Welt

Darauf steht man:

Karsten Bettin hat mit Kwiggle ein Faltrad mit nur 60 Prozent des Faltmaßes und Gewichts anderer kompakter Falträder entwickelt. Das Besondere: Der Fahrer fährt aufrecht, quasi im Stehen.

Herr Bettin, ganz neu sind Klappräder ja nicht. Was macht Kwiggle einzigartig?

Kein anderes Klapprad auf dem Markt ist so kompakt: Als einziges Faltrad weltweit passt Kwiggle mit seinen Abmessungen problemlos ins Handgepäck beziehungsweise in jeden Kofferraum, unter den Stuhl und so weiter. Und Kwiggle wird mit Sattelunterstützung im Stehen gefahren und damit in einer sehr angenehmen rückenschonenden Haltung.

KB_2

Wie kam Ihnen die Idee dazu? Kommen Sie aus einem Ingenieursberuf?

Ich bin Maschinenbauingenieur. In den letzten Jahren habe ich beim Energieversorger enercity als Leiter eines Vertriebsbereichs gearbeitet. Die Idee kam ehrlich gesagt recht zufällig. Ich habe Tour de France geguckt und gesehen, wie die Fahrer am Berg im Stehen gefahren sind. Das hat mich inspiriert. Ich dachte das muss doch einfacher gehen.

Und wann war das?

Das war 2009. Die ersten Jahre habe ich noch nebenberuflich an dem Faltrad gearbeitet. Das Konzept ist ja schnell gefunden. Die technische Lösung brauchte allerdings einiges an Zeit. Viele nationale und internationale Patente sind daraus entstanden, beispielsweise für die beiden Hinterradgetriebe, die Faltgeometrie, das Klappgelenk und den Fahrradsitz.

Wann wurde aus Kwiggle ein Fulltime-Job?

Seit April 2015 konzentriere ich mich nur noch auf Kwiggle. Die Herausforderung war, das Rad leicht und kompakt, aber gleichzeitig auch stabil und gut handhabbar zu machen. Da ging es um jeden Millimeter und jedes Gramm. Und das musste dann in industrielle Fertigungsmaßstäbe übersetzt werden.

KB_3

Was sind jetzt die nächsten Schritte?

Die serientaugliche Produktion kann in Kürze starten. Wir wollen diesen Sommer mit dem Verkauf beginnen.

Haben Sie einen Tipp für Gründungsinteressierte?

Ja, das meiste dauert länger und kostet mehr Geld als erwartet. Man braucht viel Luft und Ausdauer. Aber für eine gute Idee lohnt sich der Einsatz.

Kontakt:
Karsten Bettin

Kwiggle Bike GmbH
Altenbekener Damm 61

30173 Hannover

www.kwiggle-bike.de

info@kwiggle-bike.de

Gründungsjahr: 2013

Mitarbeiter: 1 

KB_Logo

Karsten Bettin über die Beratung von hannoverimpuls:

„Die Zusammenarbeit mit hannoverimpuls war an vielen Stellen hilfreich. So entstand Ende 2012 der erste Kontakt im Rahmen des Gründungs- und Ideenwettbewerbs Startup-Impuls. Auch die Idee, den Marktstart des Kwiggle über Crowdfunding zu finanzieren, war attraktiv. Beim Umsetzen der Kampagne auf der Plattform Kickstarter konnte ich von dem Know-how von hannoverimpuls profitieren.“

Marcus Rohde, Gründungsberater bei hannoverimpuls über Kwiggle:

„Mobilität im urbanen Raum ist ein Thema, das heute und in Zukunft eine entscheidende Rolle spielt. Großstädte wachsen zu Supermetropolen heran, Straßen und öffentliche Verkehrsmittel werden voller: Kwiggle ist daher ein spannendes Produkt, das auch international großes Potenzial hat.“