Logistik-Dialog „Regiolog“ bei DB Schenker

Etwa 80 Gäste nutzten die Chance, einen Einblick in die Automobillogistik in der Region Hannover zu erhalten und hinter die Kulissen der Produktionsversorgung des Volkswagen-Nutzfahrzeugwerkes in Hannover-Stöcken zu blicken.

Kontraktlogistik für die Automobilindustrie

Eröffnet wurde der „Regiolog“ am 28. November 2017 von Ulf-Birger Franz, Dezernent für Wirtschaft, Bildung und Verkehr in der Region Hannover: „Die Region Hannover ist mit der Nutzfahrzeugproduktion und deren Zulieferbetrieben ein bedeutender Standort der Automobilindustrie. Unternehmen wie Volkswagen Nutzfahrzeuge, Continental, Johnson Controls und Wabco sind besonders auf die logistischen Standortqualitäten der Region Hannover angewiesen.“

© Region Hannover

Etwa 80 Gäste nutzten die Chance, einen Einblick in die Automobillogistik in der Region Hannover zu erhalten und hinter die Kulissen der Produktionsversorgung des Volkswagen-Nutzfahrzeugwerkes in Hannover-Stöcken zu blicken.

Für das Werk von Volkswagen Nutzfahrzeuge übernimmt DB Schenker die Montagen und sequenzgerechte Bereitstellung von diversen Teilen und Bandgruppen sowie das klassische Lagergeschäft. „Seit 2003 vereint dieser Standort einen Lieferantenpark und ein Logistikzentrum unter einem Dach“ so Hansgeorg Böttcher, Leiter der Geschäftsstelle Kontraktlogistik der DB Schenker.

RegioLog - erfolgreiche Dialoge

Was bei der Premiere Anfang 2016 mit einem Frühstück im ADAC-Fahrsicherheitszentrum begann, hat sich inzwischen zu einem erfolgreichen Dialog-Event für die Logistikwirtschaft entwickelt. Die Wirtschaftsförderung der Region Hannover bietet mit diesen Logistikveranstaltungen eine Plattform, um sich in angenehmer Atmosphäre auszutauschen, neue Kontakte zu knüpfen und aktuelle Entwicklungen zu diskutieren.