Menü öffnen

Einzelhandels- und Zentrenkonzept

Landeshauptstadt Hannover

Städtebauliches Entwicklungskonzept für Einzelhandel und Zentren in der Landeshauptstadt Hannover

Die Stadt Hannover nimmt als Landeshauptstadt, größte Stadt Niedersachsens und Oberzentrum eine besondere Stellung ein, wobei dem Einzelhandel in Hannover eine wesentliche funktionale Bedeutung auch über die Regionsgrenzen hinaus zukommt. Um diese Funktionsfähigkeit zu erhalten, entwickelte die Stadtverwaltung ein Einzelhandels- und Zentrenkonzept.

Es stellt zugleich ein städtebauliches Entwicklungskonzept im Sinne des BauGB § 1 Abs. 6  Nr. 11 dar, das die Konzepte zum Einzelhandel der vergangenen Jahre zusammenfasst und aktualisiert.

Wesentliche Bestandteile dieses Konzeptes sind:

  • die Einführung einer Zentrenhierarchie für die Einkaufsstandorte in Hannover
  • die Abgrenzung der Zentralen Versorgungsbereiche (mit Ergänzungs- und Entwicklungsbereichen)
  • die "Hannoversche Liste" der zentrenrelevanten und nicht zentrenrelevanten Sortimente
  • die Abgrenzung von Sonderstandorten für Einzelhandel außerhalb der Zentralen Versorgungsbereiche
  • die Formulierung von Zielen und Grundsätzen für die räumliche Einzelhandelsentwicklung.