Menü öffnen

„Ausbilder-Frühstück“

Informieren, Austauschen, Kontakte knüpfen

Die „Ausbilder-Frühstücke“ bieten Ausbilderinnen und Ausbildern aus Unternehmen die Möglichkeit, sich direkt und unbürokratisch zum Thema Ausbildung zu informieren.

Was ist ein „Ausbilder-Frühstück“?

Im Rahmen eines gemeinsamen Frühstücks informieren externe Fachleute oder Mitarbeiter/-innen der Region Hannover über kurze Impulsreferate zu aktuellen Themen, wie zum Beispiel:

  • Fördermöglichkeiten,
  • Schülerpraktika und Schulprojekte,
  • Verbundausbildung / Prüfungsvorbereitungen,
  • Strategien der Bewerbersuche und –auswahl.

Dabei haben die Teilnehmer/-innen die Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen und Fragen an die Referent/-innen zu richten. Die „Ausbilder-Frühstücke“ finden in regelmäßigen Abständen statt und dauern 1 bis 1,5 Stunden.

Folgende Ziele stehen im Mittelpunkt:

  • Information über aktuelle Entwicklungen auf dem Ausbildungsmarkt
  • Klärung aktueller Fragestellungen
  • Herstellung von Kontakten / Verbundausbildung
  • Bereitstellung tatkräftiger Unterstützung
  • Lösungen finden bei Schwierigkeiten vor und während der Ausbildung.

An wen richtet sich das Frühstück?

Zu den „Ausbilder-Frühstücken“ sind alle Ausbilder/-innen der ausbildenden Unternehmen und Ausbildungsinteressierte in den jeweiligen Kommunen eingeladen.

Wie läuft ein „Ausbilder-Frühstück“ ab?

  • Veranstaltungsort und Catering werden je nach Bedarf und Möglichkeiten organisiert (z.B. Hotel, Bürgerhaus, Unternehmen, Kantine etc.)
  • Organisation, Betreuung und Moderation durch die Region Hannover in Kooperation mit der jeweiligen Kommune
  • Begrüßung und kurze Vorstellung der Gäste
  • Lockeres gemeinsames Frühstück
  • 1 – 2 Impulsreferate von maximal 10 Minuten Länge
  • Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch
  • Möglichkeit der Beratung durch die Wirtschaftsförderung der Region Hannover und der kommunalen Wirtschaftsförderung

Sind Sie interessiert? Dann sprechen Sie uns bitte direkt an.