Verbesserung der Ausbildungsorientierung

Junior-Ausbildungs-Scout

Verbesserung der Entscheidungs- und damit Lebensgestaltungskompetenz von Jugendlichen.

Projektsteckbrief

Name

„Junior-Ausbildungs-Scout“

Dauer

01.12.2012 – 28.02.2016

Projektträger, Projektpartner

  • Dietmar Rose/ Fa. ROSE CONSULTS&INNOVATION,
  • Bernd Schlierf/ b:rat&tat
  • Region Hannover,
  • allgemeinbildende Schulen der Region Hannover,
  • KMU

Zielgruppen

Jugendliche in den 8., 9. und 10. Klassen aus 6 allgemeinbildenden Schulen der Region Hannover (KGS/alle Schulformen, IGS, Haupt- und Realschule, Oberschule). Neu in 2014 ist der Einbezug des Gymnasiums (der KGS Hemmingen).

Inhalte

Projektziel ist die Verbesserung der Entscheidungs- und damit Lebensgestaltungskompetenz von Jugendlichen, indem sie u.a. Handlungsbarrieren hinsichtlich ihrer beruflichen Orientierung und ihres Einstiegs in eine Berufsausbildung überwinden. Dieses geschieht mittels individueller beratender Begleitung durch Ausbildungsabsolventen kooperierender Partnerunternehmen, sog. Junior-Ausbildungs-Scouts. Diese Scouts werden Prozess begleitend von Experten für ihre Aufgabe gecoacht.

Weiterhin sollen neue betrieblich-schulische Modelle zur Rekrutierung und Integration geeigneter Auszubildender entwickelt werden und somit parallel Betriebe bei der Besetzung freier Ausbildungsstellen unterstützt werden.

Übergeordnet wird eine Verknüpfung von Schul-Abschlussphase und Ausbildungs-Startphase durch den Aufbau und die Implementierung interagierender kommunizierender Netzwerke sämtlicher regionaler Ausbildungsmarkt-Akteure (Schulen, Unternehmen, BA, BO, etc.) initiiert.


Publikationen


Werde Zukunftsunternehmer*in

Wir suchen Zukunftsprojekte - innovative Gründungskonzepte, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen, werden über ein dreimonatiges, kostenfreies Entrepreneurship-Programm begleitet und gefördert

Workshopreihe Unternehmerische Kompetenzen stärken

Workshopreihe der regionalen Wirtschaftsförderung zu den wichtigsten betrieblichen Fragestellungen

Arbeiten in Hannover - Vor, während und nach Studium oder Promotion

Leitfaden für Nicht-EU-Staatsbürgerinnen und -bürger

Working in Hanover - Guide for non-EU nationals

Are you from a non-EU country and studying for a degree or doctorate in Hanover? Are you considering working in the region once you graduate? Our advice is to look into this early on – you can start job hunting while you are still completing your degree or doctorate.

Seminarprogramm Frau und Beruf 2018

Das Jahresprogramm der Koordinierungsstelle Frau und Beruf 2018.

Roboterfabrik - Ausbildung für Robonatives

Die Roboterfabrik verfolgt einen bundesweit einmaligen, integrierten Ansatz zur Ausbildung sog. "Robonatives", der in der Schule beginnt und an der Universität bzw. im Unternehmen fortgesetzt wird.

Fortbildungsprogramm Übergang Schule-Beruf 1. Schulhalbjahr 2018/2019

Seminare für ehrenamtlich Tätige im Übergang Schule-Beruf

Wissensmanagement 2018 - Damit Know-How bleibt!

Die Veranstaltungsreihe Austauschforum bietet Ihnen im Rahmen der Workshops die Möglichkeit für einen interdisziplinären Dialog zu Themen des Wissensmanagements. Aktuelle Impulsvorträge, eine breite Diskussion und der Erfahrungsaustausch untereinander helfen Ihnen, Wissenstransfer und -kommunikation von der Theorie in die Praxis umzusetzen.

Werkstatt Attraktive Arbeitgeber - Jahresprogramm 2018

Gesprächsreihe für Unternehmen - Wie sichere ich meinem Unternehmen die klugen Köpfe?