Menü öffnen

Strassenverkehrsnetz

Erreichbarkeiten im Straßenverkehrsnetz

Hannover liegt im Schnittpunkt der nationalen und europäischen Hauptmagistralen Nord-Süd (BAB 7/E 45) und Ost-West (BAB 2/ E 30).

Schnittpunkt wichtiger europäischer Fernstraßen

Die Region Hannover liegt im Schnittpunkt nationaler und europäischer Verkehrsachsen: In Hannover kreuzen sich die von Norden nach Süden verlaufende BAB 7 (E 45) sowie die von Westen nach Osten verlaufende BAB 2 (E 30). Bedeutende Wirtschaftszentren sind innerhalb eines Tages erreichbar. Die Investitionsschwerpunkte im Bereich Logistik liegen vor allem an der BAB 2 (E 30) und am Autobahnkreuz Hannover-Ost (BAB 7/BAB 2).

Die Nähe zur Autobahn ist für Logistikdienstleister ein entscheidender Standortfaktor. Wichtige Zielmärkte können innerhalb weniger Stunden erreicht werden: Innerhalb von drei Fahrstunden gelangt ein Fahrzeug bis 3,5 t (zulässiges Gesamtgewicht)

  • im Norden an die dänische Grenze,
  • im Süden nach Frankfurt a. M.,
  • im Westen in das Ruhrgebiet und die Niederlande und
  • im Osten in die Hauptstadtregion Berlin.

Auch die Seehäfen Hamburg, Bremen/Bremerhaven und Wilhelmshaven können in einer Fahrschicht bedient werden – optimale Voraussetzungen für die regionale, nationale und europäische Distribution.