Unsere Gründung des Monats Oktober

SPACE IC – All-rounder aus Hannover

© hannoverimpuls GmbH

Die Idee

Ist die Produktion von Mikroelektronik für den „normalen“ Gebrauch bereits eine Wissenschaft für sich, müssen Produkte für den Einsatz im Weltraum noch einmal ganz anderen Anforderungen gerecht werden. SPACE IC entwickelt deshalb hochbelastbare integrierte Halbleiterschaltkreise – Mikrochips – mit Gehäusen, die speziell für den Einsatz in der Raumfahrt geeignet sind. Denn: „Erst einmal im All, kann kein Servicetechniker schnell vorbeikommen, um einen Defekt zu beheben. Die Komponenten müssen deshalb äußerst robust und zuverlässig sein“, erklärt André Rocke, einer der vier Geschäftsführer des Startups. Besonders kommt es darauf an, dass die Chips nicht durch die Strahlenbelastung im Weltraum beeinträchtigt werden. Vergleichbare strahlungsfeste Produkte gab es bisher lediglich in den USA, doch wegen dieser Eigenschaft gelten sie dort als Rüstungsgüter mit strengen Exportbeschränkungen. Die Folge: Bislang gab es hohen bürokratischen Aufwand und unberechenbare Lieferzeiten für die von der europäischen Raumfahrtwirtschaft dringend benötigten Halbleiterprodukte.

Die Gründer von SPACE IC rannten deswegen mit ihrer Idee, diese Bauteile in Deutschland zu entwickeln und herzustellen, offene Türen bei den europäischen Unternehmen ein. Mit Mitte 40 sind die Gründer von SPACE IC vielleicht nicht mehr im typischen Startup-Alter, bringen dafür aber umfangreiche Erfahrung aus dem Halbleiterbereich mit. Ihr Know-how erwarben sich die Elektrotechnik-Ingenieure in ihrer gemeinsamen Zeit bei Telefunken, wo sie bereits ähnliche Produkte für spezielle Industrieanwendungen entwickelt hatten. Für André Rocke war es nun der richtige Zeitpunkt, um in die Selbständigkeit zu starten: „Jetzt hatten wir die Gelegenheit, die Idee und viel positives Feedback.“ Und auch die europäische Raumfahrtbehörde ESA war begeistert: Im Juni gewann SPACE IC den hoch dotierten „Innovation Award 2014“ auf den ESA Industry Space Days.

Bevor jedoch die ersten Chips abheben, das All durchqueren und die Erde umrunden, müssen sie noch aufwändige Testverfahren durchlaufen. SPACE IC konzipiert diese Verfahren und führt sie durch, damit die hohen Anforderungen und Qualitätsstandards der Branche eingehalten sind. In nicht allzu ferner Zukunft werden die Bausteine aus Hannover dann die Energieverteilung oder die Kommunikation in einem Satelliten regeln und effizient dafür sorgen, dass auf der Erde die Annehmlichkeiten der Technik genossen werden können.

Die Beratung

Die SPACE IC GmbH nutzte verschiedene Beratungen und Coachings von hannoverimpuls. Unter anderem unterstützten die Wirtschaftsförderer im Rahmen des Wettbewerbs StartUp-Impuls durch einen Imagefilm, mit dem sich das Unternehmen potenziellen Kunden präsentieren konnte. „Die Beratung war eine riesengroße Hilfe von Anfang an“, sagt André Rocke, „einerseits um Struktur in den Businessplan zu bekommen, andererseits beim gesamten Thema Finanzierung. Immer war jemand ansprechbar und konnte kompetent weiterhelfen.“ Auch den Plug & Work-Wettbewerb konnte das junge Unternehmen gewinnen. Darüber hinaus vermittelte hannoverimpuls die Aufnahme in ein Förderprogramm der NBank, aus dem eine beträchtliche finanzielle Unterstützung resultierte.

Die Gründer

© hannoverimpuls GmbH

Space IC Team

SPACE IC GmbH

von links nach rechts.: André Rocke, Volodymyr Burkhay, Marko Reuter, Uwe Gieselmann.

Garbsener Landstraße 10

30419 Hannover

Tel: (0511) 511999933 0

E-Mail: info@space-ic.com