Menü öffnen

Blumixx - Grüner Balkon per Mausklick

GründungsStory Juli 2015

Wie sieht es aus, wenn Studenten ohne nennenswerte botanische Kenntnisse ihren trist ausschauenden Balkon begrünen wollen? In der WG von Jan Fendel: als ob eine Bombe eingeschlagen wäre. Ein solches Ergebnis wollte er anderen ersparen: Gemeinsam mit Mitbewohner Heinrich Gräbig gründete Fendel 2013 Blumixx – einen Internetshop, der fertig zusammengestellte Bepflanzungen für Blumenkästen anbietet.

Blumixx Logo

Dabei hatten Fendel und Gräbig von Samen, Blumenerde und geschickten Handgriffen bei der Befüllung von Blumenkästen eigentlich keine Ahnung. Was sie aber ahnten, war, dass sie wahrscheinlich nicht die einzigen Menschen ohne tiefgrünen Daumen sind, die es trotzdem schön an Fenster und Balkon haben wollen.

Rund 55 Millionen Balkone warten auf Begrünung

Dazu, dass die Idee auch tatsächlich umgesetzt wird, brauchte es aber noch die Unterstützung einer studierten Landschaftsarchitektin und gelernten Gärtnerin: „Mit Sarah Poneß haben wir eine Expertin an Bord, die weiß, welche Pflanzen sich zusammen gut halten lassen. Und sie hat ein Auge für Ästhetik. Würden Heinrich und ich diesen Part übernehmen, kämen wahrscheinlich sehr merkwürdige Kombinationen dabei raus“, lacht Fendel. Gräbig und er hingegen brachten unternehmerisches Wissen aus der Uni mit. Sie studierten Business Management mit Schwerpunkt Entrepreneurship. Deswegen kennt Fendel die entscheidenden Zahlen für sein Geschäft: „In Deutschland gibt es 55 Millionen Balkone, gut zwei Drittel davon sind nicht begrünt“, weiß der 28-Jährige. „Als Kernzielgruppe haben wir Alleinlebende und Paare mit Kindern ausgemacht, die wenig Zeit haben. Auch ältere Menschen lassen sich aufgrund der Einfachheit den Blumenkasten von Blumixx begrünen.“

Blühende Pflanzen aus dem Damenstrumpf

Zeitintensiv ist die Begrünung via Blumixx wirklich nicht: Im Online-Shop geben Kunden einfach an, welche Größe der Blumenkasten zuhause hat, wieviel Sonne er abbekommt und welche Blütenfarbe sie sich wünschen. In sogenannten Bags kommen die gewünschten Pflanzen dann per Paket beim Käufer an. „Das kann man sich so vorstellen wie ein mit Erde gefüllter Damenstrumpf, in dem die bereits blühenden Pflanzen wachsen. Der Kunde kann die Bags dann ganz einfach in seinen eigenen Kasten einlegen“, erklärt Fendel. Das Netz ist biologisch abbaubar und kann nach dem Verblühen in der Bio-Tonne entsorgt werden. Die Blumen beziehen die jungen Unternehmer größtenteils aus der Region.

Blumixx Bag weiss

Ansiedlungswettbewerb macht Hannover attraktiv

Ursprünglich hatten die Gründer ihr Unternehmen in Gräbigs Heimatdorf bei Seesen aus der Taufe gehoben. Mit dem Wettbewerb „Plug & Work“ hat die Stadt Hannover allerdings ein attraktives Mittel, um Gründer in die Landeshauptstadt zu locken. Blumixx konnte den viermal im Jahr vergebenen Ansiedlungswettbewerb gewinnen und verlegte den Firmensitz kurzerhand nach Hemmingen bei Hannover. Aus gutem Grund: „hannoverimpuls hat einen sehr großen Teil unserer Miete übernommen und uns damit vor allem am Anfang sehr geholfen. Wir können auf ein breites Netzwerk zurückgreifen und unsere Idee schneller bekannt machen“, erklärt Fendel.

Blumixx Bag lila

Außerdem betont er die hohe Qualität der Veranstaltungen von hannoverimpuls: „Gerade „Gründen heute“ war eine super Gelegenheit, sich zu vernetzen“, lobt er. Auf diesem Event der Gründerwerkstatt Hannover tauschen sich Start-ups über aktuelle Trends der Gründerszene aus.

Als nächsten Schritt planen die jungen Unternehmer, einen Service in der Region Hannover für die Planung und Bepflanzung von Staudenbeeten anzubieten. Auch die optisch ansprechende Begrünung und Pflege von Pflanzgefäßen in Eingangsbereichen von Restaurants und Hotels steht auf der Agenda.

 

Blumixx

BLUMIXX GmbH
Geschäftsführer: Jan Fendel und Heinrich Gräbig
Max-von-Laue-Str. 19
30966 Hemmingen (Hannover)

www.blumixx.de 
www.facebook.de/blumixx.de