Menü öffnen

Ninia Binias: Multitalent goes Moderatorin

Unsere GründungsStory Oktober

Autorin, Bloggerin, Feministin, Poetry Slam-Künstlerin. Ninia Binias ist ein Multitalent mit Idealen. Gekonnt komisch und gezielt kritisch schreibt und spricht die 32-Jährige über alltägliche Erlebnisse und Erfahrungen. Weit über Hannover hinaus hat sie sich einen Namen gemacht. Ihrer Stadt bleibt sie dank lebendiger Kunst- und Kreativszene trotzdem treu – und erschließt sich nun als selbständige Moderatorin ein weiteres Feld.

Sprache ist Binias‘ wichtigstes Werkzeug, um Posts, Vorträge und Moderationen souverän in unterhaltsame Formen zu bringen, die auch zum Nachdenken anregen. Der Erfolg damit kam allerdings eher zufällig: Für ihren Blog NiniaLaGrande verfasste sie eine scharfzüngige Replik auf einen Artikel aus einer Jugendzeitschrift für Mädchen: „Da wurde auf der einen Seite der Tipp gegeben, dass Mädchen so sein sollen, wie sie selbst sind. Die nächste Seite listete Tipps auf, wie man gut bei Jungs ankommt – dort stand das genaue Gegenteil“, berichtet Binias. Der Bildblog verlinkte auf diesen Eintrag, und schon hatte sie statt der gewohnten 350 Klicks pro Tag bereits um neun Uhr morgens über 9.000. „Einige sind dann hängengeblieben und so hat sich eine Leserschaft entwickelt.“

NiniaBinias2

Mit Engagement für Feminismus und Inklusion

Bei den Poetry Slams war der Erfolg genauso wenig kalkuliert: „Ich saß im Publikum und dachte mir: Eigentlich könnte ich auch dort vorne stehen“, erzählt Binias. Tatsächlich kam dann ihr erster Auftritt so gut an, dass sie sich entschloss, mit weiteren Texten an den Start zu gehen. Nach und nach etablierte sie sich in der Szene zu einer festen Größe und wurde auch über die Grenzen Hannovers hinaus für Veranstaltungen gebucht. Thematische Schwerpunkt der gebürtigen Hannoveranerin: Inklusion und Feminismus. Das weckte das Interesse der Aktion Mensch, für die Binias noch in diesem Jahr in einem Werbespot zu sehen ist.

Als Moderatorin in die Selbständigkeit

Souveränität, gesammelte Bühnenerfahrung und geübter Wortwitz legten es nah, sich in einem Bereich zu professionalisieren, in dem genau diese Fähigkeiten gefragt sind – denn mit Blogs und Poetry Slams allein lässt sich leider kein Lebensunterhalt bestreiten. Und so antwortet Binias auf die Frage, was sie in erster Linie sei: „Hauptsächlich Moderatorin.“ Auf einer Veranstaltung von hannoverimpuls, durch die Binias führte, kam der Kontakt zu den Wirtschaftsförderern zustande. Zusammen mit Gründerinnen-Consult, der Gründungsberatung für Frauen von hannoverimpuls, erarbeitete sie einen Businessplan, mit dem sie den Schritt in die Selbständigkeit wagt. „Alleine hätte ich das nie hinbekommen. Bürokratisches bereitet mir schon ein paar Probleme“, gesteht sie lachend. „Ich hätte wahrscheinlich nach kürzester Zeit aufgegeben, aber hannoverimpuls hat sich viel Zeit genommen, die Dinge erklärt und mich an die Hand genommen.“ Insbesondere die Hilfsbereitschaft und die permanente Verfügbarkeit über die eigentlichen Termine hinaus hätten sie beeindruckt.

„Es blüht richtig“

Bundesweit ist Binias gebucht und unterwegs. Für RTL etwa wird sie in Köln und Berlin die zweite Staffel ihrer Sendung „Ninia Binias‘ Fashion Mag“ drehen. Dennoch sagt sie: „Ich bleibe auf jeden Fall in Hannover.“ Ihr sei es wichtig, ein Zuhause zu haben – und sie schwärmt für die hiesige künstlerische Szene. „Es stagniert nicht, ganz im Gegenteil. Läden, die Platz haben, bieten ihre Fläche gerne für Kleinkunst an, und viermal im Jahr findet in der Oper ein Poetry Slam statt, der immer ausverkauft ist. Die Leute verwirklichen hier tatsächlich ihre Projekte und Ideen. Es blüht richtig“, sagt sie stolz über die Kunstszene ihrer Heimatstadt – die sie in den letzten Jahren mitgeprägt hat.

NiniaBinias1

Ninia LaGrande

Ninia Binias
Gertrud-Bäumer-Weg 6
30173 Hannover

www.ninialagrande.de