Menü öffnen

StrandMathe

Gründungsstorie Mai

Mathe mal anders!

Mathematik kann auch Spaß machen, finden Conrad Zimmermann und Christian Hotop. Ihr Projekt StrandMathe bietet Schülerinnen und Schülern Übungshefte, Erklär- und Lösungsvideos und sogar Nachhilfe-Reisen und nimmt der Welt der Zahlen damit ihren Schrecken.

StrandMathe Logo

Hallo Conrad, hallo Christian. Ihr bietet Nachhilfe der anderen Art. Wie ist die Idee zu StrandMathe entstanden?

Christian hat während seines Lehramtsstudiums für Mathe und Wirtschaft als Jugendreiseleiter in ganz Europa gearbeitet. Dabei sind ihm viele Schülerinnen und Schüler auf Sprachreise begegnet und er fragte sich: Warum soll es so etwas nicht auch für Mathematik geben? Aus diesem Gedanken entwickelte sich dann das Konzept zu StrandMathe und Deutschlands erster Mathe-Reise.

Wie genau laufen diese Reisen ab?

Wir sind der Meinung, dass es sich in entspannter Atmosphäre am besten lernt. In den Ferien fahren wir deshalb mit Schülergruppen in den Süden und helfen ihnen, Wissenslücken in Mathe zu schließen und ihre Selbstkompetenz zu stärken. Vormittags steht Unterricht auf dem Programm – mit eigenen Lehrbüchern und viel Spaß und Abwechslung. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern den Frust und die Angst vor dem Fach Mathematik zu nehmen und sie neu dafür zu motivieren. Danach ist dann Freizeit angesagt. Die Jugendlichen können im Meer baden, Sport machen oder einfach am Pool abhängen – eben ein ganz normaler Urlaub mit Freunden.

Was gehört noch zu eurem Konzept?

Wir arbeiten mit eigens erstellten Lehrmaterialien. Bei uns gibt es also keine dicken, schwer verständlichen Mathebücher, sondern anschaulich und klar gestaltete Übungshefte – von der ersten Klasse bis zum Abitur. Jede Aufgabe ist außerdem mit einem QR-Code versehen, der auf unsere Erklärvideos bei YouTube weiterleitet. Dort können Schüler die Lösungswege dann Schritt für Schritt nachvollziehen. Wir bieten ihnen also quasi kostenlose Nachhilfelehrer auf Abruf.

StrandMathe 1

Welche Schritte plant ihr als nächstes?

Da haben wir einiges vor. Zurzeit arbeiten wir an einer App, die unsere Übungshefte mit weiteren Aufgaben und Videos ergänzen soll. Außerdem wird es weitere Klassenarbeitstrainer speziell zur Vorbereitung auf Prüfungssituationen geben. Und für den Sommer 2018 planen wir unsere Mathe-Reisen mit einem neuen Veranstaltungs-Partner.

Was würdet ihr anderen Gründungsinteressierten mit auf den Weg geben?

Gründen ist immer eine Herausforderung. Da hilft es natürlich, wenn man Unterstützung von Partnern und Kollegen bekommt, die genauso viel Begeisterung und Motivation für das Projekt haben wie man selbst. Aber ob allein oder im Team, wichtig ist, dass man sich von Hürden und Rückschlägen nicht abschrecken lässt. Aus Fehlern lernt man, und am Ende gibt es immer einen Weg.


Kontakt:

StrandMathe 2

Conrad Zimmermann, Christian Hotop

www.strandtmathe.de

Gründungsjahr: 2016

Mitarbeiter: 2


Conrad und Christian über die Betreuung durch hannoverimpuls:

„hannoverimpuls stand uns jederzeit bei Fragen und Problemen zur Seite. Bei den vielen spannenden Veranstaltungen haben wir außerdem eine Menge über das Thema „Gründen“ gelernt, das war eine echte Hilfe für uns. Dabei haben wir auch gleichzeitig einige interessante Kontakte in der Szene knüpfen und uns mit anderen Gründern aus der Region austauschen können.“

Marcus Rohde, Gründungsberater bei hannoverimpuls, über „StrandMathe“:

„Conrad Zimmermann und Christian Hotop haben sich ganzgenau Gedanken darüber gemacht, wie sie den Bedürfnissen von Mathelernern am besten gerecht werden können. Sie haben ein überzeugendes Konzept und sind mit Herzblut bei der Sache. Damit sind sie eine tolle Ergänzung für Hannover Start-up-Szene.“