© hannoverimpuls GmbH

Gründerstory Dezember 2018

Nika Kinderwelt

Ein starkes Team: Nicole Schmidt und Karin Hübner haben sich mit dem Babyfachmarkt „Nika Kinderwelt“ im Sommer 2017 einen gemeinsamen Wunsch erfüllt.

Manchmal gibt das Schicksal uns Menschen einen kleinen Schubs, um Wünsche in die Tat umzusetzen. So auch bei Karin Hübner und Nicole Schmidt: Jahrelang haben die beiden Seite an Seite die Filiale eines familiengeführten Babyfachmarktes in Hannover geleitet. Als das Unternehmen aus privaten Gründen schloss, haben sich die zwei Frauen ein Jahr lang mit ihrer großen Idee, ein eigenes Fachgeschäft zu eröffnen, auseinandergesetzt und dann den großen Schritt gewagt. Im August 2017 haben sie ihren eigenen Babyfachmarkt eröffnet: „Nika Kinderwelt“.

© hannoverimpuls GmbH

Nika Kinderwelt

Karin und Nicole, die erste Besonderheit von „Nika Kinderwelt“ fällt dem Besucher bereits vor dem eigentlichen Besuch ins Auge. Eure Öffnungszeiten beginnen morgens um 9.26 Uhr und enden abends um 19.03 Uhr. Warum das?

Das macht viele Menschen neugierig und zaubert jedem ein kleines Lächeln ins Gesicht. Das sind WIR, das macht uns aus. Das ist ein Statement. Unser Sortiment ist mit Liebe ausgewählt. Wir stehen hinter jedem Produkt. Wir legen Wert auf Bioprodukte und Nachhaltigkeit in der Herstellung. Spielzeug ist eben nicht gleich Spielzeug. Unser Augenmerk liegt natürlich auch auf Qualität, beispielsweise bei Kinderwagen, Autositzen, Hochstühlen und vielen anderen Produkten. Wir beraten jeden gern ganz individuell. Dazu bieten wir auch besonderen Service: Individuelle Beratungstermine in- oder außerhalb unserer Geschäftszeiten. Auch Leihsitze fürs Auto, falls Oma und Opa mit dem Baby mal am Wochenende einen Ausflug machen wollen, verleihen wir gerne gegen eine kleine Gebühr ;-)

Was verbirgt sich hinter dem Firmennamen „Nika Kinderwelt“?

Eigentlich steckt da alles drin, was uns und unser Geschäft ausmacht. Nika ist einerseits eine Buchstaben-Kombination aus unseren beiden Vornamen, und andererseits kommt das Wort aus dem Griechischen und bedeutet „Sieg“. Über Monate haben wir damals jeden Tag von morgens früh bis abends spät zusammengesessen und überlegt, ob wir beiden diesen großen Schritt realisieren wollen und können. Schließlich war klar, das ist ein großes Projekt, mit dem wir auch unseren bisherigen Kolleginnen, fünf an der Zahl, eine neue Arbeitsstelle bieten wollten. Unsere Familien haben uns wunderbar unterstützt, als wir diesen ehemaligen Edeka-Markt in Bothfeld entdeckt hatten und haben monatelang mit uns gemeinsam in Eigenleistung gemalert, geschraubt und renoviert, bis alles so war, wie wir es uns vorgestellt haben. Jetzt führen wir unseren Babyfachmarkt seit gut einem Jahr.  Und wenn uns jemand fragt, ob wir irgendetwas heute anders machen würden, dann können wir das mit einem deutlichen NEIN beantworten.

© hannoverimpuls GmbH

Nika Kinderwelt

Welche Tipps gebt ihr anderen Gründungswilligen mit auf den Weg?

Unterschätzt nicht das Arbeitsvolumen! Es gibt viel zu tun, bis so ein eigenes Geschäft steht und läuft. Wir möchten beispielsweise, dass irgendwann unsere Nika Kinderwelt allen in Hannover ein Begriff als erste Adresse für werdende Eltern, Großeltern, Paten, Tanten, Onkel, … ist. Dahinter steckt insgesamt eine lange To-do-Liste. Da muss man wirklich brennen für seine Idee.

Kontakt:
Nika Kinderwelt
Karin Hübner + Nicole Schmidt
Prinz-Albrecht-Ring 4-6
30657 Hannover
Telefon: 0511 90884090
www.nika-kinderwelt.de


Karin und Nicole über die Zusammenarbeit mit hannoverimpuls:

Wir empfehlen allen Gründungswilligen: Geht zu hannoverimpuls! Einen Businessplan zu machen, fanden wir beide sehr wichtig. Die Profis haben die richtigen Fragen gestellt und wir haben uns mit Dingen wie beispielsweise Ertragsvorschau, Liquiditätsplan oder Produktkalkulationen auseinandergesetzt, die wir uns immer noch vor Augen halten müssen. Auch das Networking ist wichtig. Wir haben über hannoverimpuls andere Startups kennengelernt. Darunter Kitz Heimat, deren Baby-Overalls aus Bio-Merinowolle führen wir heute sogar in unserem Sortiment.