Menü öffnen

Seminare für Ehrenamtliche

im Übergang Schule-Beruf

Kostenfreie Weiterbildungsmodule für ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger, die Jugendliche auf dem Weg zu einer Berufsentscheidung begleiten.

Jugendliche beim Übergang von der Schule in den Beruf unterstützen

Es gibt viele Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren. Eine davon steht selten im Rampenlicht: die so genannten Übergangsbegleitung, bei der Ehrenamtliche Jugendliche auf dem Weg zu einer Berufsentscheidung unterstützen.

Die Beschäftigungsförderung der Region Hannover bietet Seminare an, die Mentorinnen und Mentoren bei ihrer Arbeit unterstützen sollen. 

Neues Fortbildungsprogramm 2016

Vom Umgang in Krisensituationen über die Kommunikation mit Jugendlichen bis hin zum Ideenlabor: In verschiedenen Seminaren, Workshops und Angeboten zur Begleitung und Beratung von Jugendlichen bietet das neue Programmheft ganz unterschiedliche Weiterbildungsangebote. Seminare wie „Interkulturelle Kompetenz“ oder „Was bewegt die Generation Z?“, die im vergangenen Jahr besonders viel Anklang gefunden haben, werden erneut angeboten.

Die Qualifizierung der Ehrenamtlichen selbst steht bei vielen Angeboten im Vordergrund: von Informationen über die Duale Berufsausbildung über den Bewerbungsprozess im Assessment Center bis hin zu allen Details rund um Praktika und Ausbildung.

Die verschiedenen Module des Seminarprogramms bieten ein breites Themenspektrum für die Praxisarbeit. Ziel aller Seminare ist es, die Akteure der Übergangsbegleitung dabei zu unterstützen, sich einen Überblick über regionale und zielgruppenspezifische Projekte und Förderangebote zu verschaffen und ihre tägliche Arbeit durch Informationen, Vernetzung und Qualifizierung effizienter zu gestalten.

Das Seminarangebot der Region Hannover soll neben der Qualifizierung auch den Austausch und die Vernetzung untereinander bündeln.

Kosten

Die Seminare sind für ehrenamtlich Tätige kostenfrei.