Unternehmensverbünde

25 Jahre für mehr Familienfreundlichkeit und Gleichstellung!

Sozialministerin Carola Reimann empfängt Vorsitzende der regionalen Unternehmensverbünde und Leiterinnen der Koordinierungsstellen Frauen und Wirtschaft

Unternehmensverbünde - Für mehr Familienfreundlichkeit und Gleichstellung!

Von wegen Konkurrenz: Rund 1.500 Unternehmen arbeiten in Niedersachsen gemeinsam für mehr Familienfreundlichkeit und Gleichstellung. Sie sind Partner der landesweit 25 Koordinierungsstellen Frauen und Wirtschaft, die sich für die Erwerbsbeteiligung von Frauen und eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf einsetzen.

© Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Kurt Lücking (1. Vorsitzender ÜBV e.V.), Niedersachsens Sozialministerin Dr. Carola Reimann und Christiane Finner (Leiterin der Koordinierungsstelle Frau und Beruf) freuen sich über den Erfolg der Verbundidee(n)! 

In der Region Hannover engagiert sich der Überbetriebliche Verbund Hannover Region e.V. (ÜBV) seit über 20 Jahren für Familienfreundlichkeit und lebensphasenorientierte Personalpolitik. Auf den Weg gebracht werden Initiativen zur verlässlichen Ferienbetreuung für schulpflichtige Kinder wie das Sommercamp (22. Juli. – 9. August 2019), zur Entlastung pflegender Angehöriger (ÜBV-Unternehmerfrühstück: 24. April 2019) oder zur Gewinnung von weiblichen Fach- und Führungskräften.

„Motivierte Beschäftigte treffen auf attraktive Arbeitgeber – damit stärken wir nicht nur die Wirtschaftskraft in der Fläche, sondern ermöglichen auch vielen Menschen, Arbeit und Familie besser in Einklang zu bringen. Das ist eine echte Win-win-Situation. Gesellschaftlicher Fortschritt und Gleichstellung gehören zusammen“, hob Sozialministerin Dr. Carola Reimann bei einem Treffen mit den Vorsitzenden der Verbünde und den Leiterinnen der Ko-Stellen in Hannover am 11.3. in Hannover hervor.

Mehr Informationen: Christiane Finner 0511/61623 542, christiane.finner@region-hannover.de