Fonds für sozial-ökologische Innovation in der Region Hannover

05.02.2024 -  Mit Förderrichtlinie sollen die Erprobung neuer/innovativer Konzepte und Angebote von gemeinnützigen Organisationen und Gründerinnen und Gründern / Start-Ups in der Region Hannover bezuschusst werden. 

Ziele und Inhalte

© kreHtiv

Gefördert werden Investitions- und Sachkosten sowie Beratungsleistungen bis zu einer maximalen Fördersumme von 10.000 EUR.

Gefördert werden können Erprobungsvorhaben aus der kompletten Bandbreite der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 der Vereinen Nationen (https://17ziele.de/). Zwei Förderschwerpunkte werden bei der Bewertung besonders berücksichtigt:

a) Niedrigschwellige Innovationsförderung für gemeinnützige Organisationen

  1. Innovative, generationengerechte Angebote im Stadt- bzw. Sozialraum, etwa zu Inklusion, Kinderbetreuung und für Ältere
  2. Digital-technologische Lösungen für mehr Teilhabe

b) Geschäftsmodelle mit der expliziten Zielsetzung einer Beschäftigungsförderung (innovative soziale Betriebe), d. h. der nachhaltigen Schaffung von Arbeitsplätzen für benachteiligte Zielgruppen am Arbeitsmarkt (v. a. Integration, Inklusion, Langzeitarbeitslose)

Antragsfrist ist der 15. April 2024. Am 27. Februar 2024 gibt es zudem erstmals die Möglichkeit, vor der Antragstellung an einem Ideengenerierungsworkshop mit weiteren Organisationen teilzunehmen. Weitere Informationen zum Workshop und zur Bewerbung sowie die Antragsformulare finden sich hier: http://www.soziovation.de/

Zeitraum und Projektträger

  • Beginn 01.01.2024
  • Ende 31.12.2024

Träger ist das Netzwerk KreHtiv e.V.

Kontakt

Region Hannover
Dr. Oliver Brandt
Teamleitung Beschäftigungsförderung
Region Hannover
Beschäftigungsförderung
Fachbereich Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung
Dr. Oliver Brandt
nach oben