Gründungsstory Januar 2021

QuizCo

Mit QuizCo spielerisch lernen

Als Wiebke Barth, Jacob Cordts und Max Friedrich im September 2019 ihr Unternehmen QuizCo gegründet haben, hatten sie eigentlich noch ganz andere Ziele. Ihre Lernplattform knowlab sollte in erster Linie Bildung für Schulen digitalisieren und eine neue Kommunikation zwischen Lehrenden und Lernenden möglich machen. Aus dieser Idee sind schnell Produkte für Unternehmen entstanden, mit denen das Lernen Spaß macht.  Das schafft das mittlerweile sechsköpfige Team aus der VentureVilla mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI): Mit der knowlab-Anwendung werden Lerninhalte personalisiert und so auf jeden Lerntyp individuell zugeschnitten. Die QuizCo-App fragt Lerninhalte spielerisch ab und der QuizCo-Content-Processor sorgt für die automatisierte Erstellung von Inhalten.

 

Jacob, Wiebke, und Max, was ist das Besondere an QuizCo?

In vielen Unternehmen fehlen qualifizierte Unterlagen für Schulungen aller Art. Wir können mit unseren Produkten sehr schnell Handbücher, Arbeitsanweisungen und andere Lernmaterialien digital so aufbereiten, dass Schulungen einfacher und auch nachhaltiger werden. Unsere KI bringt die Inhalte auf den Punkt, und Lerninhalte können jederzeit etwa per Quiz abgefragt werden. Die KI entwickelt bei Bedarf auch Karteikarten zum Lernen von Fachbegriffen. Dafür stellen uns die Auftraggeber*innen Material zur Verfügung und definieren, was wichtig ist. Unsere KI erarbeitet dann innerhalb von wenigen Stunden das Ergebnis. Natürlich schauen wir noch mal drüber, um auch die letzten grammatikalischen Schwächen auszumerzen. 95 Prozent sind aber schon perfekt. Die Algorithmen sind so trainiert, dass sie vielseitig einsetzbar sind und so auch Kurzberichte für Newsletter oder Blogbeiträge erstellen können.

Gehört ihr zu den Gewinner*innen der Corona-Krise?

Sicherlich hat uns Corona einen Schub gegeben, die Nachfrage ist immens gestiegen. Dazu sind die Kosten für den Aufwand überschaubar. Wir haben ein einfaches Preismodell entwickelt, was bei 20 Euro für einen Kurztext anfängt. Wer etwa 50 Seiten einzeln zusammengefasst haben möchte, zahlt rund 400 Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören neben Konzernen und mittelständischen Unternehmen auch viele kleine Firmen, die ihre Handbücher automatisiert verarbeitet haben möchten. Das hilft dann bei Schulungen der Teams im Homeoffice.

Was sind Eure nächsten Schritte und Ziele?

Derzeit arbeiten wir daran, Schnittstellen für Lernmanagementsysteme zu entwerfen, die eine Integration unserer Produkte in bestehende Systeme ermöglicht. 

Wir wollen die KI noch weiter verbessern und mehr Funktionen ermöglichen. Sie soll eigene Videos erzeugen und auch ausführliche Texte erstellen können. Dabei ersetzt die KI keineswegs die Recherchearbeit von Journalist*innen oder kreativen Schreiber*innen. Im Gegenteil. Sie soll dabei helfen, aus den eigenen Inhalten weiteren Content zu produzieren.

Welche Tipps habt Ihr für andere Gründer*innen?

So früh wie möglich mit einer Idee rausgehen und kritisch hinterfragen! Sprecht mit potenziellen Kunden und lasst sie ausprobieren. Es bringt nichts, detailverliebt zu sein, um dann festzustellen, dass man am Bedarf vorbei entwickelt hat. Was will der Markt? Und kommt die Idee auch so an, wie ihr euch das vorgestellt habt?

 

Kontaktdaten:

QuizCo GmbH

info@quizco.de

www.quizco.de

 


Das QuizCo-Team über die Zusammenarbeit mit hannoverimpuls:

Wir haben an zahlreichen Workshops und Events teilgenommen und jede Menge Beratungen in Anspruch genommen. Von der Gründungsvorbereitung bis zur Finanzierung, von der Unterstützung bei Investorengesprächen bis hin zum Netzwerk, bei dem wir gute Kontakte machen konnten. Das alles hat uns in verschiedensten Bereichen nach vorne gebracht. Wir sind nach wie vor eng mit der Wirtschaftsförderung verbunden – und haben nach unserer Teilnahme am Batch#5 der Venture Villa unser Büro auch dort.


Tobias Quebe, Projektleiter starting business, über das QuizCo-Team:

QuizCo wird von starting business, dem gemeinsamen Gründungsservice von Leibniz Universität Hannover und der hannoverimpuls GmbH, betreut und hat bereits ein EXIST-Gründerstipendium erhalten. Das Team hat sich sehr schnell an die neuen Bedürfnisse des Marktes durch Corona angepasst. Sie alle haben Spaß an dem, was sie tun und sind ehrgeizig! Digitalisierung und Lernen, das sind die beiden großen Themen der Zukunft, QuizCo ist da richtig gut aufgestellt.





Einrichtungen:
Datum: