© hannoverimpuls GmbH

"Virtual Champion Niedersachsen“ war ein Mega-Erfolg

Rund 50.000 Menschen im Fußballfieber

Tolle Spielzüge, Traum-Tore und Emotionen über den Abpfiff hinaus: Im „Virtual Champion Niedersachsen“, kurz VCN Cup, wurde die Bundesligasaison bereits mit 50.000 Schlachtenbummlern zu Ende gespielt – natürlich virtuell und mit allem, was das Herz von Fußballfans höherschlagen lässt!

18 FIFA-20-Profis simulierten jeweils einen der 18 Bundesligisten an allen noch anstehenden Spieltagen und traten am 23. und 24. Mai 2020 gegeneinander an. Ausgerichtet wurde das Event vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung und hannoverimpuls, in Zusammenarbeit mit dem Pixelpokal und Niedersachsen.digital.

Virtuell sind die Bayern jetzt schon Meister

Die Vereine wurden dabei den Spielern zufällig zugeteilt. Ausgangspunkt der Simulation war der bereits vor dem Corona-Shutdown abgeschlossene 26. Spieltag. Es standen also insgesamt acht Spieltage mit jeweils 9 Partien an. Mitgefiebert haben insgesamt rund 50.000 Fans auf allen digitalen Kanälen wie Youtube, im Stream und auf den Kanälen der Spieler*innen. Im Peak sahen 7.500 Zuschauer gleichzeitig den Spielen zu. Ein voller Erfolg! Alle Mannschaften wurden von namhaften FIFA-20-Spielern gesteuert, unter anderem vom aktuellen Weltmeister und fünfmaligen Deutschen Meister MoAuba. Die Ergebnisse der Partien waren neben der Simulation auch für die Gesamtwertung eines Turniers wichtig, das parallel zwischen den 18 Profis abgehaltenen wurde. Es zählte also jedes Tor. Die ausgelobten Preisgelder von 1.500 Euro wurden nach Performance und nicht nach dem bisherigen Leistungsstand in der Liga vergeben.

„Eins zu Null für den Standort Hannover!“, kommentiert Doris Petersen, Geschäftsführerin der hannoverimpuls GmbH, „die Bayern haben den Titel beim Virtual Champion Niedersachsen geholt, doch als Veranstalter haben wir eine Top-Performance im wichtigen Wirtschaftsbereich E-Sports gezeigt."





Einrichtungen:
Datum: