Interview mit Thilo Hardt, Keynote-Speaker bei Gründen heute

Founder des Online-Optikers Mister Spex sowie des B2B-Flugbuchungssystems eWings.com

Thilo Hardt

Auch Mister Spex hat einmal klein angefangen, Ihr aktuelles Projekt eWings.com wurde kürzlich von Hogg Robinson Group gekauft. Was ist in der Startup-Phase die größte Hürde, die überwunden werden muss, um den Durchbruch zu schaffen?

Hardt: Der Proof-of-Concept – also zu belegen, dass ein Konzept funktioniert – stellt die größte Herausforderung dar. Eine Idee muss sich beweisen und vielleicht hier und da etwas angepasst oder abgeändert werden. Mit einem guten Team lässt sich das erreichen und somit der Nachweis erbringen, dass die Idee irgendwann profitabel sein wird. Ein gutes Team beißt sich mit der Zeit durch.

Für die meisten Startups ist die Finanzierung die größte Herausforderung dabei, ihre Gründungsidee in die Tat umzusetzen. Wie haben Sie das Problem gestemmt und welche Erfahrungen haben Sie dabei gemacht?

Hardt: Die Finanzierung ist nur ein Spiegelbild dessen, wie erfolgversprechend die Idee am Kapitalmarkt gehalten wird. Kein Vertrauen, kein „Track Record“, kein Proof-of-Concept heißt dann folglich auch: keine Finanzierung. Die Frage ist eher, inwieweit sind Venture Capital-Firmen in Deutschland bereit, in Startups zu investieren, die für das Erobern eines Marktes sehr, sehr viel Geld und eine lange Zeit benötigen – womit ein höheres Risiko verbunden ist. Bei der Risikobereitschaft gibt es einen spürbaren Unterschied zwischen dem Kapitalmarkt in den USA und dem in Deutschland. Hierzulande wird beim Thema auch viel auf die Tränendrüse gedrückt.

Was verändert sich auf dem Weg vom Startup zum ‚etablierten‘ jungen Unternehmen – und wie wandelt sich dabei auch die Rolle des Gründers?

Hardt: Professor Günther Faltin hat das in seinem Buch „Kopf schlägt Kapital“ treffend beschrieben: In der Anfangsphase müssen Gründer Allrounder sein und auch alles im Unternehmen tun. Sie wissen über jedes Detail in ihrem Geschäft Bescheid. Das ändert sich mit der Größe der Firma. Plötzlich gibt es Leute, die nicht mehr alles mit den Gründern abstimmen und selber Entscheidungen treffen dürfen. Oft wird dann versucht, dagegen zu steuern – mit Gremien, mehr Meetings und so weiter. Die Gründer befürchten, die Kontrolle über die Firma zu verlieren. Gleichzeitig müssen die Gründer auch anfangen, sich zu spezialisieren und zu lernen, Kollegen nicht zu micro-managen. Wenn das die Gründer nicht schaffen, kann die Firma daran scheitern. Ebenso wenn verhindert wird, dass bessere Leute – Spezialisten – in die Firma kommen, eben nur um die Kontrolle nicht zu verlieren. Wenn man aber die nötige Gelassenheit entwickelt, kann sich auch über die Situation freuen, einen Mitarbeiter auf dem Büroflur zu treffen, den man noch nicht kennt.

Was sind hinsichtlich der Rahmenbedingungen in Deutschland der größte Pluspunkt und das größte Manko für junge Unternehmen?

Hardt: Das größte Plus ist die Rechtssicherheit. Verglichen mit den meisten Ländern in der Welt und selbst mit der EU herrscht in Deutschland eine hohe Rechtssicherheit für Unternehmer. Ein Manko sind sicherlich die hohen Lebenshaltungskosten. Hier muss man als Gründer Abstriche machen können.

Aus der eigenen Erfahrung: Welche Fehler sollten Gründer auf jeden Fall vermeiden?

Hardt: Das sind so viele. Wenn ich von vorne anfangen könnte, würde ich tatsächlich alles anders machen. Selbst die Dinge, die gut waren.
Ein Fehler, den ich bei Startups, die parallel zu Mister Spex und eWings.com aufgebaut wurden, zu oft beobachtet habe: zu schnell zu viele Leute einstellen und dabei zu viel Geld zu verbrennen. Sich so schnell es geht zu ermöglichen, profitabel zu werden, gibt einem in Verhandlungen mit Investoren mehr Spielraum. Schließlich guckt einem der Investor tief in die Bücher und sieht, wie lange man noch Geld hat. Da kann man schon mal gnadenlos an die Wand gedrückt werden. Wichtig ist auch: immer ehrlich sein zu Investoren. Man sieht sich immer zwei- oder dreimal im Leben.

Partner


Venture Villa
Logo Kevin Münkel
Label GC EU
FuckUp Night Logo