Menü öffnen

Väter in Elternzeit

Workshop-Reihe

Die Workshops "Elternzeit – und dann?", "Mannsein in der Elternzeit" und "Elternzeit – Alle Zeit für die Familie?" richten sich speziell an Väter in Elternzeit.

"Als Mann in Elternzeit ist man einfach mehr allein als eine Frau in Elternzeit", sagt Carsten Brede-Benning. Er ist Vater in Elternzeit und betreut seinen drei Jahre alten Sohn und seine bald ein Jahr alte Tochter. An die Vereinbarkeit von Familie und Beruf glaubt er nicht mehr so richtig – vor allem nicht für Männer. "Obwohl ich mich zuerst noch auf der Welle 'Immer mehr Väter in Elternzeit' wähnte, musste ich feststellen, dass die Kinderbetreuung immer noch sehr traditionell aufgeteilt ist."

DIE VEREINBARKEIT VON FAMILIE UND BERUF

Knapp 80 Prozent aller Väter, die überhaupt in Elternzeit gehen, entscheiden sich für die kürzeste mögliche Dauer – zwei Monate. Diejenigen restlichen 20 Prozent der Familienväter erfahren sich in der Elternzeit oft als Einzelkämpfer im Spannungsfeld von Karriereplanung und Rollenveränderung. Natürlich gäbe es wichtige Unterstützung für Eltern und Väter, wenn es besondere Aufgaben in der Familie oder in der Erziehungsarbeit zu lösen gilt, "aber für Männer, die einfach Vater sind, gab es hier und andernorts praktisch keine Infrastruktur", so Brede-Benning.

DIE NEUE WORKSHOP-REIHE SPEZIELL FÜR VÄTER

startet mit drei Modulen:

  • In Teil 1 "Elternzeit – und dann?" steht die Karriereplanung und die berufliche (Neu-)Orientierung der Männer im Mittelpunkt. "Dabei können Mitarbeiter mit neu gewonnener sozialer Kompetenz aus der Elternzeit eine Bereicherung für die Firma sein", sagt Manfred Joppke, Dozent der Workshop-Reihe und als Life/Work-Planning-Trainer tätig.
  • Das zweite Modul "Mannsein in der Elternzeit" dreht sich um die Rollenveränderung mit neuen Anforderungen und Perspektiven.
  • Im 3. Modul "Elternzeit – Alle Zeit für die Familie?"steht der Umgang mit neuen Stresssituationen im Vordergrund. "Zeitknappheit und Herausforderungen der Familienarbeit können zu einer temporären Überforderung führen", sagt Manfred Joppke. Themen wie Zeitmanagement, Entspannung und die körperliche Fitness erfordern neue Verhaltensweisen.

Mehr Informationen zur neuen Workshopreihe finden Sie hier