Roboterfabrik

Aufbau eines durchgängigen Ausbildungsangebots von der Schule bis in die Robotik-Ausbildung an der Leibniz Universität Hannover

Projektsteckbrief

Name

Roboterfabrik

Dauer

Auf Dauer angelegt

Projektträger, Projektpartner

  • LUH - Institut für Regelungstechnik

  • Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin

  • Institut für Mechatronische Systeme

  • Prof. Dr.-Ing. Tobias Ortmaier

  • Roberta RegioZentrum Hannover

Zielgruppen

  • StudentInnen
  • SchülerInnen
  • Auszubildende

Inhalte

Um den regionalen wie auch nationalen Bedarf an qualifizierten Fachkräften im Bereich der Robotik und Automatisierung nachzukommen, hat die Leibniz Universität Hannover (LUH) in Kooperation mit dem Roberta RegioZentrum der Region Hannover und der Beschäftigungsförderung der Region Hannover das Konzept der „Roboterfabrik“ entwickelt.

Das Ziel der „Roboterfabrik“ ist es, der kommenden Generation der „Robotic Natives“ ein integriertes und durchgängiges Ausbildungsangebot zu bieten, welches den Brückenschlag von der Schule bis in die Robotik-Ausbildung an der LUH schafft. Die „Roboterfabrik“ soll darüber hinaus durch die Kooperation mit führenden Industriepartnern wie z. B. der KUKA AG oder auch KBee als junges Start Up Unternehmen, welche die für die praxisnahen Lehrmodule passenden Systeme bereitstellt, die strategische Verknüpfung von Schule, Universität und Industrie ermöglichen.

Basierend auf der interdisziplinären und fakultätsübergreifenden universitären Ausbildung in enger Kooperation mit der Heranführung interessierter Schülerinnen und Schüler, also beginnend mit der „Roboterfabrik“, soll mittelfristig ein eigener Robotik-Studiengang in Form eines „Master of Science“ angeboten werden, der die Robotik-Ausbildung an der LUH bündeln soll.

Basierend auf einer dann bundesweit einmaligen durchgehenden Robotik-Ausbildung, welche weit über die klassische Mechatronik hinausgeht und insbesondere moderne Themen der Informatik wie das Maschinelle Lernen, die Künstliche Intelligenz, die Bildverarbeitung oder auch das Software-Engineering beinhaltet, also einen Brückenschlag zwischen Mechatronik und IT bildet, sollen zukünftig u. a. die Forschungsthemenbereiche der „Neuroprothetik und Rehabilitation“, „Interagierende Systeme“ und „Digitalisierung & Kommunikation“ im Rahmen der Robotik über die nächsten Jahre als zentrale Leuchttürme ausgebaut werden.


Termine





Einrichtungen:
Datum:

Publikationen


Arbeiten in Hannover - Vor, während und nach Studium oder Promotion

Leitfaden für Nicht-EU-Staatsbürgerinnen und -bürger

Working in Hanover - Guide for non-EU nationals

Are you from a non-EU country and studying for a degree or doctorate in Hanover? Are you considering working in the region once you graduate? Our advice is to look into this early on – you can start job hunting while you are still completing your degree or doctorate.

Bildungsreport 2018 - Endbericht Langfassung

Ein Gutachten der CIMA, Institut für Regionalwirtschaft GmbH im Auftrag der Region Hannover

Bildungsreport 2018

Im Mittelpunkt des Bildungsreports steht die Entwicklung der Schüler- und Ausbildungszahlen an weiterführenden und beruflichen Schulen sowie die Darstellung aktueller Trends und Herausforderungen. Die Studie wurde Ende 2017 erstellt vom CIMA Institut für Regionalwirtschaft (CIMA IfR).

Immobilienmarktbericht - Aktualisierte Daten für 2017

Neue Büro- und Logistikimmobilien sorgen 2017 für steigende Umsätze 

Leitfaden Coaching Interkulturell

Wissensmanagement 2018 - Damit Know-How bleibt!

Die Veranstaltungsreihe Austauschforum bietet Ihnen im Rahmen der Workshops die Möglichkeit für einen interdisziplinären Dialog zu Themen des Wissensmanagements. Aktuelle Impulsvorträge, eine breite Diskussion und der Erfahrungsaustausch untereinander helfen Ihnen, Wissenstransfer und -kommunikation von der Theorie in die Praxis umzusetzen.

ÖKOPROFIT 2015/2016 - Broschüre