© Region Hannover

Messestand der Region Hannover

Themen und Projekte

Übersicht der Themen und Projekte auf dem Messestand der Region Hannover.

Unter dem Motto: "An der richtigen Stelle für Bewegung sorgen" bietet die Region Hannover mit drei Themen einen praxisorientierten Einblick in neue Möglichkeiten in der schulischen Ausbildung und Berufsorientierung:

Roberta RegioZentrum - Robotik im Schulunterricht

Das Roberta RegioZentrum wurde 2013 im Rahmen Roberta Initiative des Fraunhofer IAIS mit dem Ziel gründet, das Interesse von jungen Menschen für Informatik, Technik und Naturwissenschaften zu fördern. Mittlerweile hat sich das Roberta RegioZentrum auch landesweit unter der Leitung von Frau Ina May etabliert und geniest hohe Anerkennung.

Im Rahmen unsere Messeauftrittes haben Sie Gelegenheit, die erfolgreiche Umsetzung von Robotikthemen im schulischen Rahmen kennenzulernen. Sie haben zudem die Möglichkeit, die aktuellen Aufgaben der Roberta Challenge, die Programmierung der Roboter selbst auszuprobieren. Eine Einführung in die Fortbildung zum Roberta Teacher ist ebenso möglich.

Elektromobilität in der Aus, Fort- und Weiterbildung

Die Region Hannover ist ein wichtiger Standort für E-Mobilität. Um die Entwicklung der alternativen und klimaschonenden Antriebstechnik weiter vorantreiben zu können, ist es neben der Entwicklung innovativer Technologien notwendig, dass Auszubildende praxisnah die zukunftsweisende Technologie kennenlernen. Genauso wichtig ist es, die Qualifikation schon ausgebildeter Techniker/innen an den Stand der Technik anzupassen.

Im Projekt „ZieLE“ im Rahmen des Schaufensters Elektromobilität wird in Kooperation mit dem HPI, den Handwerkskammern in der Metropolregion Hannover, Hildesheim-Südniedersachsen, Braunschweig-Lüneburg-Stade, dem Nds. Kultusministerium und 4 Berufsbildenden Schulen sowie der Volkswagen Group Academy als assoziiertem Partner eine zielgruppenorientierte Lehr- und Lerninfrastruktur für die Elektromobilität entwickelt und erprobt.

Als Innovations-, Zukunfts- und Kompetenzzentren werden die berufsbildenden Schulen und die Bildungszentren der Handwerkskammern in die Lage versetzt, die für die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften, insbesondere in der KFZ-Technik, erforderlichen Bedingungen für Arbeiten an Elektrofahrzeugen anbieten zu können.

Auf dem Messestand der Region Hannover können Sie sich über erprobte didaktische Maßnahmen und Konzepte informieren und diese auszuprobieren. Kommen Sie mit Experten aus der Praxis ins Gespräch.

Lernortkooperationen zwischen Schulen und Unternehmen

Angesichts vielfach schwieriger Übergänge zwischen Schule und Ausbildung müssen Schulen und Unternehmen eng zusammenarbeiten. Dabei ist es wichtig, eine langfristige Vernetzung zwischen den Partnern zu initiieren, die über das reine Angebot von Schulpraktika hinausgeht. Partnerschaften müssen Bestandteil des schulischen Lernens und in Schule und Unternehmen systematisch verankert sein.

Um eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu gewährleisten, müssen dabei grundlegende Kriterien beachtet werden. Im Rahmen der Messe haben Sie die Geglegenheit, die in der Region Hannover initiierten Lernallianzen und Erfahrungen kennenzulernen und sich über die Möglichkeiten, Vorteile und Schwierigkeiten einer Kooperation zwischen Schulen und Unternehmen zu informieren.


Termine





Einrichtungen:
Datum:

Publikationen


Werde Zukunftsunternehmer*in

Wir suchen Zukunftsprojekte - innovative Gründungskonzepte, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen, werden über ein dreimonatiges, kostenfreies Entrepreneurship-Programm begleitet und gefördert

Workshopreihe Unternehmerische Kompetenzen stärken

Workshopreihe der regionalen Wirtschaftsförderung zu den wichtigsten betrieblichen Fragestellungen

Arbeiten in Hannover - Vor, während und nach Studium oder Promotion

Leitfaden für Nicht-EU-Staatsbürgerinnen und -bürger

Bildungsreport 2018

Im Mittelpunkt des Bildungsreports steht die Entwicklung der Schüler- und Ausbildungszahlen an weiterführenden und beruflichen Schulen sowie die Darstellung aktueller Trends und Herausforderungen. Die Studie wurde Ende 2017 erstellt vom CIMA Institut für Regionalwirtschaft (CIMA IfR).

Immobilienmarktbericht - Aktualisierte Daten für 2017

Neue Büro- und Logistikimmobilien sorgen 2017 für steigende Umsätze 

Leitfaden Coaching Interkulturell

Wissensmanagement 2018 - Damit Know-How bleibt!

Die Veranstaltungsreihe Austauschforum bietet Ihnen im Rahmen der Workshops die Möglichkeit für einen interdisziplinären Dialog zu Themen des Wissensmanagements. Aktuelle Impulsvorträge, eine breite Diskussion und der Erfahrungsaustausch untereinander helfen Ihnen, Wissenstransfer und -kommunikation von der Theorie in die Praxis umzusetzen.

ÖKOPROFIT 2015/2016 - Broschüre