Kooperation im Team

17.03.2023 -  Lernen Sie das Team hinter VRECH kennen.

Kooperation im real life

© Region Hannover

Das VRECH - Virtual Reality Education Center ist ein Kooperationsprojekt

  • der Region Hannover (Fachbereich Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung und Fachbereich Schule),
  • der MultiMedia Berufsbildende Schulen der Region Hannover und
  • dem Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ).

Unterstützt wird das Vorhaben durch das Niedersächsische Kultusministerium.

Lernen Sie das Team hinter dem VRECH kennen

Hanna Sander-Böving

Hanna Böving © Region Hannover

Position im VRECH

Gesamtkoordination

Kurzbeschreibung

seit 2020 Projektkoordinatorin für die Themen Digitale Arbeit und Bildung in der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung der Region Hannover. Ein Schwerpunkt besteht in der Initiierung und Begleitung von Projekten zur Förderung von Digitalisierung an Berufsbildenden Schulen, v. a. mit Blick auf  Schlüsseltechnologien, wie AR/VR oder Robotik.

Meine Motivation im VRECH

Das Kooperationsprojekt VRECH zeigt eindrucksvoll, was man gemeinsam mit starken Partnern auf die Beine stellen kann:

Von der Idee im  Strategischen Beirat zur Förderung von Digitalisierung an BBSn bis zur heutigen Umsetzung durch die Region Hannover, das NLQ und unterstützt durch das Nds. Kultusministerium. Mit dieser geballten Kompetenz möchten wir die Potenziale immersiver Technologien  Schulen in der Region Hannover und perspektivisch ganz Niedersachsen näherbringen und als erstes VR-Bildungscenter in Niedersachsen mit Good-Practice-Szenarien auch für andere Regionen voranschreiten.

Felix Andreas Blase

© Felix Andreas Blase

Position im VRECH

Koordination technische Ausstattung und Betrieb

Kurzbeschreibung

seit 2020 für Schulübergreifende Themen/Projekte im Bereich Digitalisierung/ Systemadministration im Fachbereich Schulen der Region Hannover.

Als Systemadministrator der MMBbS kam ich durch den internationalen Austausch der Schule das erste mal mit AR/VR/360° 3D Technologien in Kontakt und baute 2017 die erste Lernumgebung in diesem Bereich auf und erstellte virtuelle Rundgänge durch die Schule.

Nebengewerblich erstelle ich seit 2017 360° Touren für Gastronomie, Hotellerie, Kunstgallerien und Immobilienverkäufer 

Meine Motivation im VRECH

Durch den dreidimensionalen stereoskopischen Eindruck und das akustische und haptische Feedback können mit Virtual- und Augmented Reality Lernsituation erschaffen werden, welche durch Empfindung und Emotionen wahrlich „erlebbar“ werden.

So lassen sich Lernende begeistern, Zusammenhänge auf vielfältige Weise veranschaulichen und das vernetzte Denken stärken.

Und das alles mit einer großen Portion Spaß!

Matthias Christel

© C.Christel

Position im VRECH

Pädagogischer Projektleiter (Fokus Schule)

Kurzbeschreibung

  • seit 2011 Lehrer für Mathematik und Sport, Elsa-Brändström-Schule Hannover
  • seit 2016 Medienpädagogischer Berater (NLQ)
  • seit 2017 Beschäftigung mit dem Thema AR/VR im Bildungsbereich

Meine Motivation im VRECH

Ich sehe in XR Technologien im Bildungsbereich ein riesiges Potential, Bildungsprozesse völlig neu zu denken und zu gestalten. Wer weiß, wie gewinnbringend gute Visualisierungen im Unterricht eingesetzt werden können, wird sofort verstehen können, wo dieses Potential liegt.

Dabei spielt es zunächst keine Rolle, ob nur passiv konsumiert wird oder aktiv interagiert. Doch die zusätzliche Möglichkeit der aktiven Interaktion im virtuellen Raum ist es letztlich, die dieses Medium so besonders macht.

Sie hilft, Lerninhalte nicht nur passiv aufzunehmen, sondern aktiv mitzugestalten und so über eine emotionale Verknüpfung besser zu lernen und zu verstehen. Deshalb möchte ich genau diese Potentiale im VRECH erforschen, ausprobieren und anderen Lehrkräften nahebringen.

Tim Mittelstaedt

Tim Mittelstaedt © Region Hannover

Position im VRECH

Technischer Projektleiter (Fokus Unternehmen)

Kurzbeschreibung

Tim gründete 2016 das 360°- & VR-Studio timmersive. Er studierte in Göttingen und Berlin mit Studienaufenthalten in New York und dem Silicon Valley und beschäftigt sich mittlerweile seit gut 10 Jahren mit VR und AR.

Als Koordinator für Digitalisierung bei der Region Hannover ist Tim seit 2019 tätig und ist parallel noch Dozent für innovative Medienformate, VR & 360° an der Norddeutschen Akademie für Marketing, der ARD.ZDF medienakademie und der Universität Leipzig. Hier promoviert er zudem zum Einsatz von Virtual Reality in der schulischen Ausbildung und forscht zur Wirkung von VR in der Lehre.

Meine Motivation im VRECH

Immersion, also das Eintauchen in virtuelle Welten, eröffnet uns neue Möglichkeiten der Wissensvermittlung. Erleben statt nur darüber lesen - Selber machen statt nur davon erzählen.

Lernen in der virtuellen Realität macht Spaß, aktiviert und es bleibt vieles besser hängen, da die Lernexperience in der Regel Emotionen erzeugt. Diese Potenziale auszuschöpfen und diese neuen Lernwelten mitzugestalten motiviert mich.

Mit dem Virtual Reality Education Center Hannover zeigen wir Lehrer*innen und Ausbilder*innen alles, was sie können und wissen müssen, um das Potenzial dieser immersiven Medien zu heben.

Jan Oodes

© J.Oodes

Position im VRECH

Koordination technische Ausstattung und Betrieb

Kurzbeschreibung

seit 2020 bei der Region Hannover im Fachbereich Schulen verantwortlich für Aufbau und Leitung einer regionsweiten Schul-IT. Als Dipl.-Ing. Inform. blicke ich auf eine fast 30jährige Erfahrung im IT-Bereich zurück.

In den 25 Jahren als IT-Leiter sowohl bei der Unternehmensberatung Deloitte Consulting als auch beim Flughafen Hannover arbeitete ich stets in einem technisch hochinteressanten und hochspezialisierten Arbeitsumfeld. Insbesondere beim Airport waren Projekte zu Themen wie Augmented/Virtual Reality, KI oder auch autonomes Fahren eine ganz besonders reizvolle Herausforderung.

Meine Motivation im VRECH

Neue Technologien üben auf mich per se eine starke Faszination aus. Mitzugestalten, wie sie dann im Alltag ihren praktischen und unterstützenden Einsatz finden, ist für mich dabei der Motor meiner Motivation.

Insbesondere begeistert mich als Gründungsmitglied des VRECH-Projektes, dass wir mit dem Education Center sowohl die technische Grundlage schaffen als auch das Know-how in Form von Schulungen/Workshops bereitstellen, um die XR-Technologie im Bildungsbereich als weiteres Element zur modernen Wissensvermittlung zu verankern.

nach oben