Energie

Die sichere und ökonomische Versorgung der Wirtschaft und der Bevölkerung vor allem mit emissionsfreier, sauberer Energie steht seit Mitte/Ende der 90er Jahre ganz oben auf der politischen Agenda und hat Deutschland zum internationalen Vorreiter gemacht. Die Region Hannover, allen voran die Landeshauptstadt Hannover mit den vielfältigen Großunternehmen der klassischen Versorgungswirtschaft, agilen KMU und einer breit aufgestellten Wissenschaftslandschaft, gilt bundesweit als eine der Vorreiter für die CO2-freie, decarbonisierte Energieversorgung der Zukunft. Diese ist dezentral, regenerativ, hocheffizient und „smart“. 

Zudem gilt es, die Energie- und Ressourceneffizienzpotenziale in der Produktion, der Immobilienwirtschaft, in Verkehr und Logistik, aber auch im täglichen Konsum zu heben, um den Primärenergieeinsatz signifikant zu senken. Hierzu bedarf es zunehmend dem Einsatz der Informationstechnik.

hannoverimpuls arbeitet hier eng mit dem Sonderforschungsbereich LIFE2050 der Leibniz-Universität Hannover und seiner angeschlossenen Institute zusammen, ebenso wie mit der Hochschule Hannover, dem Netzwerk der Klimaschutzagentur Region Hannover und dem enercity-Förderfonds proKlima sowie den Netzwerken Hannover IT, dem Produktionstechnischen Zentrum Hannover und dem Geozentrum Hannover.

Aktuelle Themen im Überblick:

Wärmewende: Gebäudequalität, Wärmerückgewinnung und Abwärmenutzung, GeothermieSmart Homes, Smart Grids, Smart MarketsProsumerzellenBHKW, BrennstoffzellenNetzmanagement, Virtuelle KraftwerkeDemandside-ManagementSpeicher, P2G, SNGElektromobilität, alternative AntriebeWind on-shore/off-shore: Ertragsprognosen, Repowering, MaterialprüfungPV und Solarthermie

Auf der Hannover Messe steht das Thema Energietechnik über die Leitmessen Energy und WIND (zweijährig) sowie auch auf der CeBIT alljährlich im Fokus der Fachöffentlichkeit. Mit dem Institut für Solarenergieforschung (ISFH, Hameln), dem Forschungsnetzwerk Forwind den Universitäten Bremen, Hannover, Oldenburg und dem Energieforschungszentrum Niedersachsen (EFZN, Goslar) sowie dem Fraunhofer Institut für Windenergiesysteme (IWES) steht ein eng verflochtenes hochkarätiges Wissenschaftsnetzwerk im niedersächsischen Umfeld Hannovers zur Verfügung.

Kontakt

hannoverimpuls
Gernot Hagemann
Projektleiter Branchenentwicklung
hannoverimpuls GmbH
nach oben