"Unter hohem Himmel" von Gudrun Reißmann

Aktuelle Ausstellung im UZH

Der Künstler Max Beckmann sagte: "Es klingt vielleicht paradox, aber es ist tatsächlich die Wirklichkeit, die das Geheimnis unseres Daseins bildet."

Ausgangspunkt für die Arbeiten von Gudrun Reißmann sind immer Naturerlebnis-se, Licht-, Farb- und Stimmungseindrücke, oder ein Moment in einer bestimmten Umgebung. Ihre künstlerische Entwicklung hat einen ursächlichen Zusammenhang mit ihrer Liebe und Nähe zur Natur. Ursprünglich arbeitete sie fotografisch und ist erst spät zur Malerei gekommen. Der Wunsch, den flüchtigen Augenblick zu ver-längern, zeigt in vielen ihrer Bilder den fotografischen Blick und die am Motiv wahrgenommenen Lokalfarben. Einige Bilder zeigen auch die charakteristische Ästhetik der Leere.

Die Bildauswahl dieser Ausstellung ist begrenzt auf Inselmotive und Meeresansich-ten und erzählt von Eindrücken und Begegnungen auf der bekannten Nordseeinsel Spiekeroog und der unbekannten Mittelmeerinsel Linosa. Die Bilder entstanden auf Reisen nach Skizzen und Fotografien, die malerische Umsetzung erfolgte später im Atelier. Dabei wurden Erinnerungen und Emotionen an die Ausgangssituation reflektiert und interpretiert.

"Das Ziel meiner Malerei ist die Darstellung intensiver Naturerlebnisse oder flüchtiger Situationen. Ich versuche, meinen Empfindungen eine Form zu geben und den Betrachter in einen inneren Dialog mit dem Bild treten zu lassen. Die Bilder sprechen durch ihre überhöhte Farbigkeit. Farbe ist hier vor allem Stimmung, die intuitiv erfasst werden kann. Kunst verbindet, schafft Netzwerke, allein durch das Sehen und Verstehen. Wenn ihr das gelingt, vereinigt sie Teile der Welt miteinander." sagt Gudrun Reißmann.

Hier geht es weiter





Einrichtungen:
Datum: