© Olaf Mahlstedt

Hannover

Immobilienmarkt

Glänzende Jahresbilanz für den gewerblichen Immobilienmarkt 2019 - Ein Hoch auf dem Büromarkt / Logistikflächenumsätze auf Rekordkurs

Ob Büro, Einzelhandel, Logistik oder Hotel: der hannoversche Immobilienmarkt ist seit Jahren hervorragend aufgestellt. Dass sich der positive Trend auch in diesem Jahr fortsetzt, belegt der Immobilienmarktbericht 2019, der jetzt erschienen ist.

Hohe Vermietungszahlen bei Büroimmobilien, Rekord beim Umsatz von Logistikimmobilien, wachsende Umsätze im Einzelhandel trotz der Konkurrenz durch den Internethandel - Hannover festigt seine Position als stärkster Standort hinter den sieben großen A-Städten in Deutschland. Der Immobilienmarkbericht 2019 zeigt: Die Nachfrage nach Immobilien entwickelt sich auch in den Jahren 2018 und 2019 dynamisch und übersteigt in einzelnen Teilmärkten das aktuelle Angebot. 

Ergebnis der Analyse: Die gesamte Region ist für Investoren und Unternehmen weiter hoch attraktiv. Fast 875 Millionen Euro wurden im vergangenen Jahr in gewerbliche Immobilien investiert. Damit nähert sich Hannover dem Schwellenwert von einer Milliarde Euro und festigt seinen Ruf als größter und stärkster B-Standort in Deutschland. 

Hannovers City gehört weiter zu den Top-Einkaufsadressen. Logistik-Flächen in der Region sind stark nachgefragt. Der Büromarkt in der Landeshauptstadt hat sich als größter B-Standort Deutschlands etabliert. Zudem erlebt Hannover aktuell im Bereich Wohnungen geradezu einen Bauboom.