Unsere Startups

Unsere vier Teams aus dem aktuellen Durchlauf arbeiten an diesen Themen:

  • Arabics®
    Bietet ein Tanz-Fitness-Programm für ein erweitertes Kurserlebnis an, um gesundheitliche Fitness zu fördern und die orientalische Kultur erlebbar zu machen. www.arabics.de

  • ImmunEaty
    Entwickelt eine App für Menschen mit Magen-Darm Problemen, durch die sie systematisch Unverträglichkeiten erkennen können, damit sie beschwerdefrei leckeres Essen genießen können.

  • MiniWell
    Ist eine digitale Plattform rund um Schwangerschaft und Familiendasein zur Unterstützung einer alltagstauglichen und gesunden Ernährungsweise. www.mini-well.de

  • RehaCheck
    Ist eine Software die Krankenhäusern hilft, Angehörigen des Patienten während der Rehabilitation im Krankenhaus zu informieren und Fortschritte zu zeigen.


 Einblick in die Workshops und Events beim Female Health Incubator 

Unsere Teams aus dem 2. Durchlauf Mai 2021 – Oktober 2021

 

2. Batch

  • Traurigkeit, Stimmungsschwankungen und Irritierbarkeit, das sind meistens die Kennzeichen vom sogenannten „Baby Blues“, der postpartalen Depression nach einer Entbindung, von der aus Sicht der Deutschen Depressionshilfe mehr als zehn Prozent der Frauen betroffen sind. Mit seiner „digitalen Hebamme“ will das Team Mara hier Abhilfe schaffen und Schwangere digital durch die Zeit der Schwangerschaft und danach begleiten.
  • Im Laufe eines Lebens wird jeder Mensch mit den Themen Verlust und Trauer konfrontiert. Ein Schicksalsschlag, eine Erkrankung, der Tod und die Trauer stellen uns vor ungeahnte Herausforderungen. IM STUNDENGLAS liefert ein Onlineportal für Familienmitglieder und Freunde einer unheilbar erkrankten Person, die bewusst mit der endlich werdenden Zeit umgehen wollen.
  • Das Angebot von Timenest steht für digitales Empowerment bei Karrierefrauen. Mit ihrem neuen Selfcare-Angebot on demand werden Frauen stark gemacht. Ihr digitaler Generator will für eine höhere Produktivität, mehr Erfolg und eine größere Zufriedenheit bei Nutzerinnen sorgen.
  • Mit einer programmierten virtuellen Realität will das Team LobVR die Psychotherapie neu denken – und das sowohl für z. B. Alkoholerkrankte wie auch für Therapeut*innen.

 

1. Batch

  • Femveda soll es Frauen in Zukunft möglich machen, über ein tragbares Device in Form einer Kette oder eines Armbands täglich den Hormonstatus zu messen und Beschwerden ganzheitlich nebenwirkungsfrei mit der neuen Health App zu behandeln.
  • Das Team von HistaFit will Menschen mit einer Histamin-Intoleranz helfen, zu einem erfüllten und beschwerdefreien Leben zurückzufinden. Offiziell sind zwar nur 3-5 Prozent der Bevölkerung betroffen, aber auf Grund einer Vielzahl möglicher Fehldiagnosen ist die Dunkelziffer wohl deutlich höher. Man geht hier eher von 15-20 Prozent der Bevölkerung aus.
  • Die Duftmanufaktur will Angstpatient*innen das Leben leichter machen und damit die bis zu fünfmal längere Behandlungszeit plus Zusatzkosten senken. Ihre Ready-to-Use-Düfte wurden bereits in diversen Sparkassen erprobt.
  • „It‘s Zight for your protection!“, so lautet der Slogan der beiden Zight-Initiatorinnen. Sie wollen den Markt der Schutzkleidung im Gesundheitswesen gendersensibel neu aufrollen und bieten als erstes Produkt eine passgenaue Schutzbrille, die endlich auch bei Frauen Druckstellen und Hämatome durch schlechten Sitz vermeidet.
  • KindCare bietet über eine Plattform mit CMS und Datenbank und einer angegliederten mobilen App eine Lösung für die Pflege, denn auch hier sind es zu 70 Prozent Frauen, die das neben ihren Jobs und der Familienarbeit schultern.
nach oben