videantis – Hidden Champion aus Hannover

Die Deep-Tech-Schmiede liefert Schlüsseltechnologie für selbstfahrende Autos von morgen

Als ADTechnology, weltweit führender Anbieter für Chip-Design aus Südkorea, jüngst die Zusammenarbeit mit dem hannoverschen Unternehmen videantis verkündet, sind die Investor*innen begeistert, der Aktienkurs von ADTechnology macht einen gewaltigen Sprung nach oben. Denn: Das hannoversche Unternehmen bietet mit seiner einzigartigen Prozessorplattform eine echte Schlüsseltechnologie für autonomes Fahren. Der Hannover Beteiligungsfonds von hannoverimpuls begleitet den „Hidden Champion“ aus Hannover bereits seit seinen Startup-Tagen und unterstützt dessen beispielhafte Innovationskraft weiter.

Hannover 15. November 2022: Egal, ob etablierter Fahrzeughersteller oder Startup: autonomes Fahren braucht eine Vielzahl von Fahrzeugsensoren – Kameras, Abstands- und Geschwindigkeitsmesser, Radar und Ultraschall, die zusammen immense Datenmengen liefern. Bei der Verarbeitung dieser Datenflut stoßen konventionelle Rechnerarchitekturen an ihre Grenzen. Hierfür hat videantis, Hannovers Deep-Tech-Schmiede für High-End-Prozessortechnik, einen innovativen Ansatz entwickelt, der weltweit für Aufsehen sorgt und auch die Investor*innen der an der koreanischen KOSDAQ gelisteten ADTechnology überzeugt: Der Börsenkurs schoss kurz nach Verlautbarung der Zusammenarbeit um satte 26 Prozent in die Höhe!

Das, was videantis entwickelt hat, ist nicht weniger als eine Revolution in der für moderne Autos so wichtigen Prozessortechnik: Im Gegensatz zu anderen Anbietern verzichtet das hannoversche Unternehmen auf separate Kerne für KI, Bildverarbeitung, Signalverarbeitung, Grafik oder Video. Alle Aufgaben werden auf den Kernen der hauseigenen Prozessorarchitektur bearbeitet – das reduziert die Komplexität des gesamten Chips und erlaubt eine mindestens um den Faktor zehn höhere Auslastung der vorhanden Chipfläche. Gleichzeitig erlaubt dieser technologische Ansatz eine hohe Skalierbarkeit, heißt praktisch: videantis kann mehr als zehn verschiedene herkömmliche Chiparchitekturen ersetzen; die bisher immer wieder aufs Neue erforderlichen Entwicklungs- und Verifikationsaufwände für neue Funktionen im Fahrzeug reduzieren sich deutlich – und einmal entwickelte Funktionen können kostengünstig über sämtliche Fahrzeugmodelle ausgerollt werden. Damit bietet videantis eine Schlüsseltechnologie für erschwingliches autonomes Fahren. Und: Der Markt für Prozessoren wächst stetig: laut einer Studie von Yole Intelligence von 3,9 Milliarden US-Dollar 2021 auf mehr als 10 Milliarden im Jahr 2027.

„videantis arbeitet mit führenden Automobilherstellern und den großen Zulieferern zusammen, um die jeweils am besten passende Plattform für die Chiparchitekturen von Fahrzeugen der nächsten Generation zu entwickeln", erläutert Reinhard Hinrichs, Geschäftsführer der Hannover Beteiligungsfonds GmbH, die das Unternehmen bereits seit Startup-Tagen unterstützt. „Die Möglichkeit, die KI-Chips schnell und einfach an eine große Bandbreite unterschiedlicher Anwendungen anzupassen, ist ein riesiger Technologievorsprung, der sich in Umsatzzahlen am Markt abbilden wird.“

videantis, übrigens eine Ausgründung der Leibniz Universität Hannover, gilt in der Branche als Hidden Champion, da einerseits der Name aufgrund des bisherigen Geschäftsmodells als Anbieter seiner Entwicklung nur selten auftaucht, andererseits aber inzwischen fast 15 Millionen Fahrzeuge vieler namhafter und weltweit etablierter Automobilhersteller die videantis-Plattform nutzen. Bereits 2011 wird das hannoversche Unternehmen erstmals mit dem „Fast 50 Award“ von Deloitte ausgezeichnet – das Technology-Ranking wird als Anerkennung für die 50 am schnellsten wachsenden deutschen Technologieunternehmen mit dem höchsten prozentualen Umsatzwachstum über fünf Jahre vergeben. „videantis stößt mit seiner Produktfamilie in die Spitzenklasse der weltweiten Chip-Entwicklung vor, wie man sie sonst nur im Silicon Valley findet“, analysiert auch Wolfgang Lubert, Fondsmanager bei enjoyVenture, begeistert die herausragende Performance des Unternehmens.

Größere Aufmerksamkeit hatte bereits die im letzten Jahr veröffentlichte enge Kooperation mit dem hannoverschen Weltkonzern Continental erregt. videantis und Continental haben gemeinsam intelligente Rückfahrkameras der nächsten Generation entwickelt. Wolfgang Lubert von der EnjoyVenture Management GmbH begleitet für den Hannover Beteiligungsfonds zahlreiche hannoversche Unternehmen bei ihren Schritten in den Markt, doch die videantis-Story ist auch für ihn ein ganz besonderer Erfolg mit immenser Strahlkraft für den Standort Hannover: „Wir sind stolz darauf, dieses Leuchtturmprojekt weiter als Investor begleiten zu dürfen, und freuen uns, dass es videantis gelungen ist, Branchengrößen wie ADTechnology, Samsung und Arm für eine Zusammenarbeit zu begeistern. Dadurch werden wir gemeinsam einen wertvollen Beitrag leisten, um den Wirtschafts- und Technologiestandort Deutschland zu stärken.“

Invest-Impuls und Hannover Beteiligungsfonds (HBF)

Der Hannover Beteiligungsfonds (HBF) ist ein regionaler Risikokapitalfonds der hannoverimpuls GmbH, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft von Stadt und Region Hannover. hannoverimpuls investiert mit dem HBF unter der Dachmarke Invest-Impuls in innovative technologieorientierte Startups in der Region Hannover. Fondsmanager ist die in frühen Phasen der Unternehmensfinanzierung spezialisierte EnjoyVenture Management GmbH.

 

videantis GmbH

Basierend auf einem einheitlichen Prozessor-Plattform-Ansatz, der an Chip-Hersteller lizenziert wird, bietet videantis maßgeschneiderte Lösungen für die spezifischen Anforderungen seiner Kunden. Die videantis GmbH ist Urheber einer einzigartigen hochleistungsfähigen, extrem effizienten und vollständig skalierbaren einheitlichen Prozessorplattform, die die Implementierung von Algorithmen für KI/Deep Learning, multimodale Sensordatenverarbeitung und -fusion sowie Bild- und Video-En/Decoding auf derselben Architektur in hocheffizienten Single-Chip-Lösungen ermöglicht. Mit ihrer Prozessor-IP, Anwendungsbibliotheken und Entwicklungstools unterstützt videantis weltweit Halbleiterhersteller, Automobil-OEM und Tier-1-Zulieferer bei der Serienproduktion zusammen mit Kund*innen in anderen hochvolumigen Embedded-Märkten. Die hocheffiziente, produktionserprobte Plattform soll in deutlich größerem Umfang in zukünftigen Serienfertigungen bei Automobilherstellern zum Einsatz kommen und so weitere Arbeitsplätze in den Zukunftsfeldern Chip-Entwicklung und autonomes Fahren in Niedersachsen schaffen.

www.videantis.com

Kontakt

hannoverimpuls
Cornelia-M. Bödecker
Referentin Presse und Öffentlichkeitsarbeit
hannoverimpuls GmbH
hannoverimpuls
Reinhard Hinrichs
Geschäftsführer Hannover Beteiligungsfonds GmbH
nach oben