Digitale Wirtschaft und Produktionstechnologie

Digitale Wirtschaft

Aber nicht nur bei Unternehmen aus der Produktionstechnik basiert die Entwicklung in hohem Maße auf dem verstärkten Einsatz von IuK-Technologien. Dies gilt für alle Wirtschaftsbereiche. Die Dynamik in der IuK-Branche ist rasant, es gibt einen permanenten Ideen-Output. Das führt dazu, dass sich neben den IT-Unternehmen auch immer mehr Freelancer und „Maker“ zu wichtigen Know-how-Trägern und Innovationstreibern entwickeln.

Um Impulse aus der Wirtschaftsförderung in dieser großen Dynamik setzen zu können, gilt es, die neuesten Trends wahrzunehmen und einzuschätzen. Die Kooperation mit Bildungsträgern wie den ansässigen Hochschulen, dem L3S oder Netzwerken wie HannoverIT trägt dazu bei. Relevante Themenfelder können so frühzeitig identifiziert und bei Bedarf zielfördernde Maßnahmen entsprechend zeitnah entwickelt und umgesetzt werden.

Themen im Überblick:

Die jährlich stattfindende CeBIT ist als weltgrößte IT-Messe von außerordentlicher Bedeutung für den IuK-Standort Hannover und stellt ein Alleinstellungsmerkmal und wichtigen Standortfaktor für die Region dar.


Produktionstechnologie

Hannover ist international einer der führenden Standorte in der Produktionstechnik. Ob klassischer Maschinen- und Anlagenbau oder Produkte und Dienstleistungen aus der Photonik: Wissenschaftliche Impulsgeber wie das Institut für Integrierte Produktion (IPH) oder das Laser Zentrum Hannover (LZH) sind maßgebliche Innovationstreiber. Hervorzuheben ist das Produktionstechnische Zentrum Hannover (PZH), in dem die produktionstechnischen Institute der Leibniz Universität Hannover sowie zahlreiche Industrie- und junge Technologieunternehmen arbeiten und forschen – auf über 20.000 Quadratmetern unter einem Dach.

Zusammen mit dem PZH unterstützt hannoverimpuls Startups, Bestandsunternehmen und potenzielle Ansiedlungen aus dem Bereich Produktionstechnik:

  • Neugründungen und junge Unternehmen aus der Branche können im TECHNOLOGIE ZENTRUM im Wissenschaftspark zu fairen Konditionen Büro- und Werkstattflächen mieten. Die Nähe zu etablierten Unternehmen und Forschungseinrichtungen bietet optimale Startmöglichkeiten.
  • Bestandsunternehmen in der Region Hannover fördert hannoverimpuls in Kooperation mit folgenden Partnernetzwerken:

„mit uns digital!“ zeigt, wie kostengünstig alte Maschinen zukunftsfähig werden, wie Maschinendaten erfasst und gewinnbringend genutzt werden. Das Zentrum verdeutlicht, wie Digitalisierung in der Produktion funktioniert und individuelle Produkte in Losgröße 1 ermöglicht. In der Generalfabrik können Interessierte Digitalisierung hautnah erleben anhand der Produktion eines individuell konfigurierbaren Kugelschreibers. Mit einer mobilen Fabrik, dem Roadshowbus ist das Zentrum in Niedersachsen und Bremen unterwegs.

 


"Niedersachsen ADDITIV" hat das Ziel, additive Fertigungsverfahren zu erforschen, für den flächendeckenden Einsatz in der Industrie weiterzuentwickeln sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Niedersachsen dabei zu unterstützen, die neuen Technologien in ihre Produktionsprozesse zu integrieren. Um den niedersächsischen Mittelstand für die additive Fertigung zu rüsten, bietet Niedersachsen ADDITIV Informationsveranstaltungen, Seminare und Schulungen an und unterstützt Unternehmen bei der Einführung der neuen Technologien.


Das Ziel des Industrieforums „Kompetenzen in der Fertigungstechnik“ ist die Unterstützung von Unternehmen und ihren Angestellten bei der Bewältigung aktueller Trends wie der Digitalisierung und dem demographischen Wandel. Hierbei werden gemeinsam mit Mitgliedsunternehmen in individuell zugeschnittenen Projekten Methoden des Wissens- und Kompetenzmanagement entwickelt und umgesetzt. Aktuelle Themen sind beispielsweise E-Learning oder Assistenzsysteme, die Mitarbeitende direkt am Arbeitsplatz unterstützen sowie Hilfsmittel für die Personaleinsatzplanung und die Wissensdokumentation.


Themen im Überblick:

  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Additive Fertigung
  • Vernetzung in der Produktion
  • Robotik
  • Gamifikation in der Industrie
  • Anpassung von Geschäftsmodellen
  • Innovationsmanagement

Kontakt

Herr Michael Merwart

Projektleiter Branchenentwicklung

hannoverimpuls GmbH

Kontakt

Herr Joscha Kukemüller

Projektleiter Branchenentwicklung

hannoverimpuls GmbH


Termine





Einrichtungen:
Kategorien:
Datum:

Downloads


Leitfaden Coaching Interkulturell

Fit4Chef 2017 II

Businessplan Muster

BusinessModelCanvas Muster

BusinessModelCanvas Vorlage

Businessplan Vorlage