Kreativwirtschaft und Multimedia

In Hannover hat sich auch die gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft (KKW) in den letzten Jahren deutlich entwickelt und verfestigt. Die etwa 4.100 Unternehmen und Selbständigen der KKW in der Region Hannover erwirtschaften einen Umsatz von 2,4 Mrd. Euro. Darüber hinaus leistet die Kultur- und Kreativwirtschaft als Innovationsmotor einen umfassenden Beitrag für andere Branchen und nimmt eine wichtige Querschnittsfunktion ein.

Musik-, Buch-, Kunst-, Film-, Rundfunk-, Design- und Architekturwirtschaft, Presse- und Werbemarkt, Software- und Games-Industrie sowie die darstellenden Künste: Zwölf Teilmärkte formen diese heterogene und kleinteilige Branche. Um die Potenziale der KKW nachhaltig zu unterstützen, kümmert sich hannoverimpuls schon seit Ende 2010 intensiv darum, vorhandene Arbeitsplätze zu sichern und die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass die Kreativen der Region hier gut leben und arbeiten können.

kre|H|tiv Netzwerk Hannover e.V.

Im Jahr 2011 wurde das kre|H|tiv Netzwerk Hannover e.V. gegründet. Mit über 330 Mitgliedern ist es mittlerweile das größte Kultur- und Kreativnetzwerk Deutschlands.

Zu den Aufgabenbereichen des Netzwerks zählen die Vernetzung und Förderung der Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft sowie die Initiierung verschiedenster Projekte. Regelmäßige Veranstaltungen wie die "ver|1|meierei" oder der "tag|S|start" bieten den hannoverschen Kreativen Raum zu Austausch, Präsentation eigener Projekte und zur Erweiterung des eigenen Netzwerks. Seminare wie die "ERFOLGREICH! kreativ"-Reihe, geleitet von Gründungs-Expertinnen und -Experten von hannoverimpuls, vermitteln Kreativen das notwendige Knowhow für den Weg zum Erfolg.

Eine wichtige Rolle spielen die Kooperationsprojekte mit regionalen und überregionalen Institutionen und Netzwerken, um den Austausch von Kreativ- und anderen Wirtschaftsbranchen zu stärken und ihre Funktion als Kreativ- und Innovationstreiber zu nutzen. Im HannoLab, dem Zukunfts-Gestaltungs-Camp, beim Gründercamp LeanLab oder beim Traineeprogramm #creativcoder{ wird gezielt der Input der Kreativen für die Entwicklung neuer Technologien und Produkte gesucht. Darüber hinaus hat der Verein die Bewerbung Hannovers als UNESCO City of Music initiiert und gemeinsam mit der Landeshauptstadt und weiteren Partnern erfolgreich umgesetzt.

Mehr Infos zum Verein, den vielseitigen Veranstaltungen und Projekten unter www.kre-H-tiv.net

hannoverimpuls setzt schwerpunktmäßig auf:

  • Vernetzung der Branchenakteure im Branchennetzwerk
  • Verknüpfung mit anderen Branchen
  • Unterstützung von Gründungen und Hilfe bei der Geschäftsmodellentwicklung
  • Weiterbildungsmöglichkeiten für Start-ups und etablierte Unternehmen
  • Sichtbarmachung der Innovationsfähigkeit der Branche
  • Initiierung von Projekten und Initiativen, um die Wahrnehmung der Region Hannover als herausragender Kreativstandort zu steigern

Kontakt

Herr Kai Schirmeyer

Projektleiter Branchenentwicklung

hannoverimpuls GmbH


Termine





Einrichtungen:
Kategorien:
Datum:

Downloads


Leitfaden Coaching Interkulturell

Fit4Chef 2017 II

Businessplan Muster

BusinessModelCanvas Muster

BusinessModelCanvas Vorlage

Businessplan Vorlage