© hannoverimpuls GmbH

Erstmals an zwei Tagen, mit B2B-Dialog und vielen neuen Partnern

Der IDN-Blvd.19 auf dem Maschseefest geht in die dritte Runde

INNOVATIV. DIGITAL. NORDUFER. Das ist das Motto des IDN-Blvd. am Maschseefest, der dieses Jahr am 12. und 13. August und damit erstmals an zwei Tagen stattfinden wird. Die Veranstalter kre|H|tiv Netzwerk Hannover e.V., Hannover Veranstaltungs GmbH und Digitales Hannover e.V. haben erneut ein umfangreiches Programm für jede Zielgruppe auf die Beine gestellt. Von „Digital Native“ bis „digital naiv“ ist für jedes Alter und für jeden Wissensstand etwas dabei. Aktuell sind bereits knapp 1.000 Tickets vergeben.

In Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover, der Region Hannover und hannoverimpuls konnten in diesem Jahr über 40 Partner aus den Bereichen Wirtschaft und Wissenschaft, Kunst und Kultur, Sport und Verkehr, Verwaltung und Unterhaltung gewonnen werden. Von Verlagen über Banken, vom Öffentlichen Personennahverkehr bis zu Startup-Unternehmen ist das Interesse an dieser Veranstaltung deutlich gestiegen. Mit dabei sind neue und bereits bewährte Partner, wie der Hannover Airport, die Verbraucherzentrale, Sennheiser, Sparkasse Hannover, Deutsche Bank, regiobus, Maker Faire, Stiftung Niedersachsen, APITsLab, easydisplay, Zühlke, t3n, Hannover IT u.v.m..

Neu in diesem Jahr sind eigene Formate wie der „TALKABOUT“ am Montag, der „Ausflug ans N@tz“ – ein spezielles Programm für den (digitalen) Nachwuchs – oder auch der „Learnabout“ am Dienstag. Hinzu kommen bekannte Partner-Events wie der Webmontag oder das hannoversche Startup-Meetup, die zum ersten Mal auch im Rahmen des IDN-Blvd. stattfinden.

Montag, 12. August

„Wir müssen reden!“ Mit dieser Frage geht es am Montag mit einem B2B-Angebot beim 1. TALKABOUT @ IDN-Blvd los. Erfahrene Expert*innen gehen in den knapp 20 Sessions in den Dialog mit dem Publikum über die Themen der Zukunft. Es wird gesprochen über Kreative Städte, digitale Marktplätze, eSports, Autonomes Fahren, Digital Sounds, New Work und Künstliche Intelligenz –nicht nur für den B2B-Bereich sondern auch in der Verbindung zur Kunst. Was sind wichtige Thesen, aktuelle Trends und wo gibt es tatsächliche Transformation? Das interessierte Publikum ist aufgefordert, sich einzubringen und mitzureden und kann zwischen den fünf Locations (Courtyard Hotel, Groove Garden, Pavillon am See, Maschsee-dampfer, Nordkurve) einen thematischen Rundlauf mit ganz unterschiedlichen Schwer-punkten am Nordufer des Maschsees wagen.
Einige Highlights aus dem TALKABOUT-Programm:

  • „Digitale Transformation – vom Aktionismus zur Umsetzung" - Key Note von Cornelia Schneider-Pungs, Microsoft
  • Best cases aus dem eSports – André Fläckel, Lagadère Sports GmbH
  • Totgesagte leben länger – über die Transformation der Medien - Andy Lenz (CEO t3n), Stefan Schnieder (GF Schlütersche Verlagsgesellschaft), Dr. Jürgen Rink (Chefredakteur c't, Heise Medien), Michael Soboll (CvD Digital, HAZ)
  • „Nur Mut“ –Bildung mit digitalen Medien demokratisieren - Matthias Günther (Nds. Kultusministerium), Cornelia Schneider-Pungs (Microsoft), Dr. Christine Kolbe (Open Knowledge Foundation), Dr. Cornelia Wagner-Herrbach (Humboldt-Universität Berlin)
  • Smart Creative Cities?! Die Bedeutung kreativer Stadtentwicklung und alternativer Räume – Dr. Bastian Lange (multiplicities), Dr. Matthias Rauch (Startup Mannheim), Jonas Lindemann (Hafven), Josephine Altmeyer (TANKE)

Im Anschluss gibt es einen lockeren Networking-Ausklang bei Pizza und Bier.
Auch findet am Montagabend ebenfalls zum ersten Mal ein Best of des hannoverschen Klassikers „Webmontag“ in der Nordkurve statt. Parallel treffen sich beim hannoverschen Startup-Meetup Startups, Business Angels, Investor*innen und Medienmacher*innen im Groove Garden.

© hannoverimpuls GmbH

Vorstellung IDN Blvd. 2019

Dienstag, 13. August

Anfassen, lernen und mitmachen heißt es auf der Kreativ-Meile am Nordufer, die am Dienstag ab 14 Uhr ihre Tore öffnet. Mit Blick auf den See und ganz ohne Anmeldung kann man dort die innovativen und digitalen Entwicklungen von Unternehmungen und Institutionen aus der Region in knapp 30 Pavillons erleben. Hier gibt es nicht nur jede Menge Informationen, sondern auch vieles zum Anfassen, Ausprobieren und Erleben. Sei es im Appmusik-Studio vom Musikzentrum Hannover, beim Hannover Airport mit „Hannah“, in der 3D-Audio-Welt von Sennheiser oder auch bei der Verbraucherzentrale mit vielen Tipps für die Onlinenutzung. Die Landeshauptstadt zeigt, wie weit die Digitalisierung in der Stadtverwaltung fortgeschritten ist und präsentiert neue digitale Lernmethoden für Kinder und Jugendliche. Mit „IT macht Schule“ ist die Region Hannover vertreten und NEXSTER, das Entrepreneurship-Center der Hochschule Hannover zeigt Gründungswilligen, wie man Ideen in Produkte verwandelt.
Ganz besonders ist in diesem Jahr auch das Angebot für den (digitalen) Nachwuchs: in der Nordkurve gibt es den „Ausflug ans N@tz“, organisiert von der Landeshauptstadt Hannover in Kooperation mit CODY und Hannover 96. Ein Highlight wird sicherlich, wenn der Profi-eSportler Erol Bernhardt sein Können beim Spiel FIFA unter Beweis stellt und gegen mutige Gegner antritt. Die Kinder und Jugendlichen können außerdem VR erleben oder kleine Prototypen bauen, Eltern mit ihren Kindern beim Medienpicknick u.a. Neues über Privatsphäre in den Sozialen Medien lernen. Außerdem gibt es die offene Technikfragestunde „Dr. Digital“. Alle Aktivitäten sind eingebunden in das Programm der Feriencard Hannover.

Ebenfalls neu im Programm ist ein B2B-Angebot am Dienstag, der Learnabout @ IDN im Courtyard, wo sich Unternehmen mit ihren Best-Practices rund um Innovation und Digitalisierung in kurzen Impuls-Vorträgen präsentieren. Es geht u.a. Design Thinking, strategisches Innovationsmanagement, CSR und Podcasts.
Parallel zur Meile kommen beim Meet the Meetups wieder die größten Digitalmeetups Hannovers im Groove Garden zusammen. Unter dem Thema „Digital Future“ erwartet das Publikum in den fünf Themenfeldern Virtual Reality, Artificial Intelligence, Blockchain, Robotik und Digital Sounds hochkarätige Speaker. So wird man von Dr. Jens Kotlarski (FORWARDttc / Yuanda Robotics) über die Schnittstelle zwischen Virtual Reality und Robotics lernen, Dr. Michael Nolting (VW Commercial Vehicles) wird aufzeigen, wie KI die Automobilindustrie revolutioniert, Felix Biler (Grapevine World/Österreich) spricht über die Rolle der Blockchain im Gesundheitswesen der Zukunft und Pit Noack wird sein Projekt maschinennah präsentieren, in dem aus Computercodes Klänge, Musik, Bilder oder Filme erzeugt werden.
Im Anschluss pitchen die heißesten Startups Hannovers in der von hannoverimpuls organisierten „Höhle der Karpfen“

Beim Abschluss Hot & New from Hannover! präsentieren sich im Groove Garden zwei hannoversche Music-Acts, die in den nächsten Wochen und Monaten für Furore sorgen werden:
TROMMELLICHTER: im elektronischen Style zwischen House bis Techno verbinden die zwei Projektgründer Di Santolo & Schamutzki elektronische Musikperformance und Live-Drumming. (https://trommellichter.com ).
Ferry Ultra feat. Alexandra Prince: Pre-Release von „Sunny“, der neuen Sommer- Single (live).

Weiter Infos und Tickets gibt es unter www.idn-blvd.de