Neue Corona-Hilfen vom Land für niedersächsische Unternehmen

410 Millionen Euro hat das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung des Landes Niedersachsens für Investition und Innovation gewerblicher Betriebe in Niedersachsen bereitgestellt.

Ab heute können die Zuschüsse von jeweils bis zu 50 Prozent der geplanten Investitionssumme über die NBank beantragt werden. Das Innovations- und Investitionspaket ist Teil des Konjunkturprogramms, das der Landtag im Rahmen des 2. Nachtragshaushalts im Juli 2020 beschlossen hat.

Das niedrigschwellige Förderprogramm „Neustart Niedersachsen Innovation“ kann von allen Unternehmen beantragt werden für Innovationsvorhaben, die ein verbessertes Produkt, ein verbessertes Produktionsverfahren oder eine verbesserte Dienstleitung im Unternehmen hervorbringen.

Gefördert werden:

  • Investitionsvorhaben, die durch Arbeits- und Prozessoptimierungen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten
  • Innovationsprojekte, die den Stand der Technik und die Zukunftsfähigkeit des beantragenden Unternehmens erhöhen

Diese Antragsfrist für die Zuschüsse vom Land: vom 23. September – 30. November 2020

Innovationsgutscheine

  • Innovationsgutscheine kommen kleinen und mittleren Unternehmen mit bis 500 Beschäftigten zugute. Mit Zuschüssen bis zu 30 000 Euro können 80 Prozent der Ausgaben für Leistungen externer Forschungseinrichtungen und Institutionen zum Zweck der Entwicklung effizienter Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen gefördert werden.

Zum Antragsformular:

https://www.nbank.de/Blickpunkt/Neustart-Niedersachsen-Investition-Innovation.jsp





Einrichtungen:
Datum: