Sensibilisierung für den Einsatz von KI

Regionaler KI-Hub Hannover startet Webinare

Der regionale KI-Hub Hannover setzt auch wegen der aktuellen Corona-Maßnahmen zunehmend auf digitale Formate. Fach- und Führungskräfte aus produzierenden Unternehmen können sich bereits über „KI im industriellen Umfeld“ informieren. Weitere interaktive Formate sind in Ausarbeitung.

© Quelle: innoSEP GmbH

Automatisierte Auswertung von Maschinendaten innerhalb eines Webinars

In vielen regionalen Produktionsunternehmen gibt es Ideen, wie sich eine künstliche Intelligenz für eine automatisierte Bild-, Daten- oder Textverarbeitung genutzt werden könnte. Allerdings werden viele dieser Ideen wieder verworfen, da eine frühzeitige Konkretisierung mit KI-Experten nicht stattfindet. Für die umfassendere Identifikation und Bewertung möglicher KI-Projekte starten die Partner des regionalen KI-Hubs Hannover die Umsetzung von Webinaren. Diese umfassen die Inhalte der bereits bestehenden Präsenzworkshops. Das Ziel jeder Online-Veranstaltung besteht darin, Ideen für den Einsatz von KI-Systemen soweit zu konkretisieren, dass nachfolgende Demonstratorprojekte ermöglicht werden.

Was beinhaltet das Webinar „KI im industriellen Umfeld“?

Das Webinar bietet einen kurzen Überblick in die Methode der KI und veranschaulicht diese an mehreren Anwendungsfällen. Anschließend bringen die Teilnehmer Ideen für den Einsatz einer KI in Ihrem eigenen Unternehmen ein. Abschließend erfolgt die Beschreibung der konkreten „Business Cases“. Die Veranstaltung ist durch die Einbindung von Werkzeugen, wie einer „Machine Learning Platform“ sehr interaktiv gehalten und beschränkt sich nicht nur auf die einseitige Wissensvermittlung. Das drei- bis vierstündige Webinar findet am Donnerstag, den 23. April 2020, ab 9.00 Uhr sowie am Mittwoch, den 29. April 2020, ab 9.00 Uhr statt.

Was beinhaltet das Webinar „KI in der Bildverarbeitung“?

In diesem Webinar erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die technologischen Hintergründe der künstlichen Intelligenz, die für die Bildverarbeitung eingesetzt wird. Danach werden in einer Übungssession das Anlernen eines neuronalen Netzes und das Anwenden einer intelligenten Kamera anhand mehrerer Praxisbeispiele demonstriert. In einer abschließenden Diskussion identifizieren die Teilnehmer Einsatzmöglichkeiten für intelligente Kameras im eigenen Betrieb. Das Webinar ist auf zwei Stunden ausgelegt und findet am Donnerstag, den 23. April 2020, ab 14.00 Uhr sowie am Dienstag, den 28. April 2020, ab 10.00 Uhr statt.

Registrierung

Interessenten können sich für beide Webinarangebote unter folgendem Link registrieren: michael.merwart@region-hannover.de





Einrichtungen:
Datum: