Leitbranchen Wirtschaftsraum Hannover

Automobilwirtschaft

Die Region Hannover ist zusammen mit Braunschweig und Wolfsburg eines der wichtigsten internationalen Zentren der Automobilindustrie

  • 23.500 sozialversicherungspflichtig Beschäftige in der gesamten Wertschöpfungskette (4,9% der Gesambeschäftigung)
  • Die Region Hannover ist zusammen mit Braunschweig und Wolfsburg eines der wichtigsten internationalen Zentren der Automobilindustrie
  • Bedeutende Unternehmen: VW Nutzfahrzeuge, Continental AG sowie zahlreiche Zulieferer wie WABCO und Johnson Controls
  • Schwerpunkte: Nutzfahrzeuge, Reifen, Antriebssysteme, Spezialteile, Bremssysteme, Batterietechnik, Fahrzeuginformationssysteme
  • Forschungs- und Bildungseinrichtungen: 30 Institute und universitäre Einrichtungen mit Bezug zur Automobilwirtschaft
  • Die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg wurde innerhalb des Bundesförderprogramms „Schaufenster Elektromobilität“ gefördert
  • ITS Automotive als themenübergreifendes Mobilitätscluster für Forschungsverbundprojekte
  • Leitmessen: IAA Nutzfahrzeuge, Mobilitec im Rahmen der HANNOVER MESSE

Gemeinsam mit den anderen Teilräumen der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg zählt die Region Hannover zu den weltweit führenden Zentren der Automobilwirtschaft. Der Automotive-Sektor der Region Hannover zeichnet sich durch besondere Kompetenzen im Bereich des Nutzfahrzeugbaus aus und ist geprägt durch international bekannte Akteure wie Volkswagen Nutzfahrzeuge oder die Continental AG sowie einer Vielzahl von innovativen Zulieferbetrieben. wie beispielweise die WABCO Fahrzeugsysteme GmbH, als Anbieter von elektronischen Brems- und Fahrzeugregelsystemen, oder Johnson Controls Power Solutions, ein führender Hersteller von Starterbatterien.

Eine Stärke der Automobilwirtschaft in der Region Hannover liegt darin, dass neben dem Kerngeschäft im Bereich des Nutzfahrzeugbaus zahlreiche weitere Kompetenzfelder am Standort vertreten sind, beispielsweise in den Bereichen Reifen, Antriebs- und Bremssysteme oder Batterietechnik. Darüber hinaus verfügt die Region über eine gut ausgebildete Forschungsinfrastruktur mit einer Reihe von universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

Quelle: Region Hannover (Wirtschaftsreport 2016)


Termine





Einrichtungen:
Datum:

Publikationen


Seminarprogramm Frau und Beruf 2018

Das Jahresprogramm der Koordinierungsstelle Frau und Beruf 2018.

Fortbildung für Engagierte in der Berufsorientierung 1. Schuljahr 2018 / 2019

Das aktuelle Programm bietet interessierten Menschen das notwendige Rüstzeug – ob als Ehrenamtliche/r, Ausbildungslotsin oder -lotse, Lehrkraft oder in sonstiger Verantwortung Jugendliche auf dem Weg zu einer Berufsentscheidung zu begleiten.

Impulsiv Magazin - Ausgabe 3

Gewerbeflächenmonitoring 2018

Leitlinien der Gewerbeflächenentwicklung 2025 - Entwicklung des Gewerbeflächenverbrauchs und der Gewerbeflächenachfrage

Social Innovation Center - Partner für soziale Innovation

Unternehmer*innen gesucht - Fördern Sie gezielt soziale Innovation und soziales Unternehmertum in der Region.

Standortinformationen 2/2018 - Fachkräftemonitoring

Das Beschäftigungshoch und der steigende Bedarf an Fachkräften sorgen dafür, dass das Fachkräfteangebot in den Branchen Gesundheitswirtschaft, Informations- und Kommunikationstechnologie, Logistik sowie Produktionstechnik zunehmend sinkt. 

Werde Zukunftsunternehmer*in

Wir suchen Zukunftsprojekte - innovative Gründungskonzepte, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen, werden über ein dreimonatiges, kostenfreies Entrepreneurship-Programm begleitet und gefördert

Workshopreihe Unternehmerische Kompetenzen stärken

Workshopreihe der regionalen Wirtschaftsförderung zu den wichtigsten betrieblichen Fragestellungen

Arbeiten in Hannover - Vor, während und nach Studium oder Promotion

Leitfaden für Nicht-EU-Staatsbürgerinnen und -bürger