Einbindung in das Luftverkehrsnetz

Luftverkehrsnetz

Der Flughafen Hannover Airport ist neben Hamburg-Fuhlsbüttel und Düsseldorf der wichtigste nationale Flughafen in Norddeutschland.

Der erweiterte Linieneinzugsbereich des Airports Hannover deckt den größten Teil Niedersachsens sowie angrenzende Bereiche von NRW und Sachsen-Anhalt ab. In diesem Einzugsbereich liegen zwischen 60 und 90 Prozent aller luftfahrtaffinen Wirtschaftszweige Niedersachsens.Der Hannover Airport ist uneingeschränkt für Interkontinentalflüge von Großraumflugzeugen ohne Nutzlastbeschränkung geeignet. Er besitzt eine 24-stündige Operationsmöglichkeit für Chapter III (Nachtflugverkehr).


Termine





Einrichtungen:
Datum:

Publikationen


Trends und Fakten 2018

Die wichtigsten Daten, Statistiken und Kennziffern zum Wirtschaftsstandort Region Hannover 2018

Seminarprogramm Frau und Beruf 2018

Das Jahresprogramm der Koordinierungsstelle Frau und Beruf 2018.

Fortbildung für Engagierte in der Berufsorientierung 1. Schuljahr 2018 / 2019

Das aktuelle Programm bietet interessierten Menschen das notwendige Rüstzeug – ob als Ehrenamtliche/r, Ausbildungslotsin oder -lotse, Lehrkraft oder in sonstiger Verantwortung Jugendliche auf dem Weg zu einer Berufsentscheidung zu begleiten.

Impulsiv Magazin - Ausgabe 3

Gewerbeflächenmonitoring 2018

Leitlinien der Gewerbeflächenentwicklung 2025 - Entwicklung des Gewerbeflächenverbrauchs und der Gewerbeflächenachfrage

Social Innovation Center - Partner für soziale Innovation

Unternehmer*innen gesucht - Fördern Sie gezielt soziale Innovation und soziales Unternehmertum in der Region.

Werde Zukunftsunternehmer*in

Wir suchen Zukunftsprojekte - innovative Gründungskonzepte, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen, werden über ein dreimonatiges, kostenfreies Entrepreneurship-Programm begleitet und gefördert

Workshopreihe Unternehmerische Kompetenzen stärken

Workshopreihe der regionalen Wirtschaftsförderung zu den wichtigsten betrieblichen Fragestellungen

Arbeiten in Hannover - Vor, während und nach Studium oder Promotion

Leitfaden für Nicht-EU-Staatsbürgerinnen und -bürger