Jetzt bewerben: Gründungswettbewerb Startup-Impuls geht in die nächste Runde!

21.10.2021 -  Der Wettbewerb von hannoverimpuls und der Sparkasse Hannover fördert die unternehmerische Umsetzung von guten Geschäftsideen: Ab 20. Oktober können sich Interessierte wieder bewerben. Beruflicher Status oder die aktuelle Lebenssituation spielen für die Teilnahme am 19. Startup-Impuls Gründungswettbewerb keine Rolle – entscheidend ist, dass die Idee unternehmerisch in der Region Hannover realisiert werden kann oder kürzlich hier gegründet wurde. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 9. Januar 2022.
© hannoverimpuls GmbH

Erinnern Sie sich noch an die Wingfield-Box, die 2017 den Hauptpreis beim Startup-Impuls Gründungswettbewerb gewonnen hat? Die beiden Ex-Tennisprofis Maik Burlage und Jaan Brunken haben damals die Wingfield GmbH gegründet und starten seitdem mit ihrer Innovation so richtig durch. Die Installation aus zwei Kameras und einer Prozessoreinheit revolutioniert den Tennissport. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz und innovativer Bildverarbeitungs-Software ist die Box in der Lage, verschiedenste Daten eines Tennis-Matches zu tracken und auszuwerten. Normale Tennisplätze werden so zu digitalen Smart Courts und die Ergebnisse gibt es bequem per App. Die Auszeichnung beim Startup-Impuls Gründungswettbewerb hat den Gründern dazu nicht nur Beratung und mit dem Preisgeld Startkapital, sondern auch die breite Öffentlichkeit geliefert, um den Markt von Hannover aus aufzurollen. Heute nutzen bereits rund 200 Clubs und 15.000 Spieler*innen das völlig neuartige Coaching. Das ist nur eine von zahlreichen Erfolgsgeschichten, die beim Gründungswettbewerb von hannoverimpuls und der Sparkasse geschrieben werden. Am 20. Oktober startet die nächste Runde, für die sich Interessierte bis zum 9. Januar 2022 bewerben können!

Der branchenoffene Startup-Impuls Gründungswettbewerb bietet Gründungsinteressierten eine Gelegenheit, ihre Geschäftsidee auf ihre Marktfähigkeit zu prüfen und zu einem Geschäftskonzept auszuarbeiten. Mithilfe eines vorbereitenden Beratungsprogramms und persönlichen Gründungscoachings sollen die Bewerber*innen auf den Weg in die Selbstständigkeit gebracht werden. Bei Startup-Impuls – einem der höchstdotiertesten regionalen Wettbewerbe – geht es, wie auch das Beispiel von Wingfield zeigt, um mehr als ein Preisgeld. Die Gründenden profitieren auf ihrem Weg zum eigenen Unternehmen vom Know-how erfahrener Expert*innen. Der Wettbewerb führt die Idee zum Konzept, zur Prämierung und auf den Markt. Das Ziel: die Unterstützung der Bewerber*innen bei der Gestaltung und Entwicklung der Geschäftsidee bis hin zum marktfähigen Geschäftsmodell.

Bei Startup-Impuls sind alle Personen, die frisch gegründet haben oder mit einer Gründungsidee in den Startlöchern stehen, genau richtig. „So manche Geschäftsidee hat erst im Wettbewerb wesentliche Impulse und den richtigen Schliff für den Erfolg am Markt eingesammelt“, berichtet Björn Höhne, Projektleiter Gründung und Entrepreneurship bei hannoverimpuls, der den 19. Gründungswettbewerb Startup-Impuls verantwortet: „Besonders freut mich, dass viele Ideen erst durch den Gründungswettbewerb in die Umsetzung gehen – und diese Gründungen sind durch das begleitende Netzwerk von Expert*innen durchschnittlich erfolgreicher.“

Auf die Teilnehmenden warten 2022 wieder Preise im Wert von mehr als 100.000 Euro in drei Kategorien, hochwertige Beratungs- und Coaching-Angebote, Feedback, Imageclips – und die für den Erfolg so wichtige Öffentlichkeit! Insgesamt werden elf Teams oder Solo-Startende beim Startup-Impuls-Wettbewerb für die verschiedenen Kategorien nominiert.

Beim Team-Start gibt es für innovative, außergewöhnliche oder andere Erfolg versprechende Ideen von Teamgründungen, die in der Region Hannover in 2021 umgesetzt wurden oder zukünftig umgesetzt werden sollen, 25.000 Euro zu gewinnen. Im Fokus steht bei diesem Preis auch das internationale Potenzial der Geschäftsidee. Das beste Team wird aus vier nominierten Bewerbungen ausgewählt, die ihre Idee vor der Jury persönlich gepitcht haben.

Der Preis „Solo-Start“ richtet sich an alle, die alleine mit ihrer Geschäftsidee durchstarten. Viele Unternehmer*innen gehen als „Solopreneure“ an den Start, etwa mit Designprodukten, Gastronomiekonzepten oder Onlineshops. Aufgepasst: Solo bezieht sich in diesem Fall auf die Anzahl der Gründer*innen – nicht auf die Zahl der Mitarbeitenden. Aus vier Nominierungen werden die „Beste Gründerin“ sowie der „Beste Gründer“ ausgewählt. Wer überzeugt, gewinnt ein Preisgeld von 25.000 Euro!

Im von Gehrke Econ unterstützen Preis „Hochschul-Start“ sind alle Ideen und Gründungen aus einem wissenschaftlichen oder forschenden Kontext gut aufgehoben. Er richtet sich primär an Gründungsvorhaben in einem frühen Ideenstadium. Die Preiskategorie Hochschul-Start richtet sich an Studierende, Institute und Fachbereiche der Universitäten und Fachhochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie wissenschaftliche Mitarbeiter*innen in der Region Hannover. Gesucht wird nach wissenschaftlichen Projekten und (Forschungs-)Ergebnissen, die ein besonders hohes Potenzial für eine Unternehmensgründung besitzen. Die drei Nominierten pitchen ihre Idee vor einer Jury. Dem 1. Platz winkt ein Preis in Höhe von rund 23.000 Euro. Darin enthalten sind neben 15.000 Euro Preisgeld (zweckbezogen) auch individuelle unterstützende Angebote zur Realisierung der Gründung und Weiterentwicklung der Geschäftsidee im Wert von bis zu 8.000 Euro, die primär von Gehrke Econ gestellt werden.

Alle Nominierten in den drei Preiskategorien erhalten einen professionellen Imageclip sowie ein Pitch Training. Zusätzlich wird auch in diesem Jahr wieder ein Sonderpreis Marketing von der HMTG unter den Einreichungen ausgelobt.

Bewerbungsfrist für den 19. Gründungswettbewerb Startup-Impuls:
09.01.2022. Interessierte finden alle Infos unter

www.startup-impuls.de

Kontakt

hannoverimpuls
Cornelia-M. Bödecker
Referentin Presse und Öffentlichkeitsarbeit
hannoverimpuls GmbH

Veranstaltungen Terminfinder öffnen

nach oben