Warum wir alle von Investorinnen profitieren?

Kick-off Networking-Event für Investment-Interessierte

Männer investieren lieber in Männer – und das, obwohl Frauen nachweislich erfolgreicher gründen. Weibliche Business Angels gibt es viel zu wenige. Mit dem Projekt „Female Startup Perspektiven“ will Gründerinnen-Consult endlich mehr Diversität ins Startup-Ökosystem bringen und machte mit einem Networking-Event für Investment-Interessierte den Auftakt.

Hannover, 17. November 2022: Daten belegen, es lohnt sich, in weibliche Gründungsteams zu investieren. Sie erreichen bessere Umsätze und sind im Schnitt erfolgreicher als rein männliche Teams: Für jeden in sie investierten VC-Dollar erwirtschaften Female Founders 78 Cent Umsatz, Männer dagegen nur 31 Cent – so das Ergebnis einer Studie der Boston Consulting Group. Zudem spielt bei Frauen oft nicht nur der wirtschaftliche Erfolg eine Rolle, sondern das Engagement für eine bessere Zukunft.

Und dennoch gehen Gründerinnen bei Investments oft leer aus, weil Männer lieber auf Männer setzen. Laut einer in dieser Woche veröffentlichen Studie der KfW Bankengruppe entfielen im Jahr 2021 in Deutschland nur etwa 5 % der Venture Capital Deals auf rein weibliche Gründungsteams, aber ganze 83 % auf rein männliche Gründungsteams und weitere 11 % auf gemischte Teams. Von jedem Euro Risikokapital gingen im letzten Jahr 91 Eurocent an rein männliche Gründerteams, 7 Cent an gemischte Teams und lediglich 2 Cent an rein frauengeführte Startups.

Nach Investorinnen können Gründungsteams bisher lange suchen. Auch der Anteil von Partnerinnen in deutschen Wagniskapital-Firmen (VC) liegt bei nur vier Prozent, wie die Boston Consulting Group (BCG) ermittelt hat. Das will Gründerinnen-Consult mit seinem Projekt „Female Startup Perspektiven“ ändern und endlich mehr Diversität ins niedersächsische Startup-Ökosystem bringen. Zum gestrigen Auftakt-Networking-Event für Investment-Interessierte fand Doris Petersen, Geschäftsführerin von hannoverimpuls dann in ihrer Begrüßung auch deutliche Worte: „Wer das Startup-Ökosystem diverser und gerechter gestalten will, muss Investorinnen fördern. Denn sie sind der entscheidende Schlüssel, um Gründerinnen zu mehr Kapital zu verhelfen und ihre Anzahl zu erhöhen.“

Auch Claudia Simon, Mittelstandsbeauftragte und Abteilungsleiterin im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Bauen und Digitalisierung, unterstrich zum Empfang, dass das Land Niedersachsen Startups, insbesondere auch Female Entrepreneuship, oben auf der Agenda habe: „Vielfalt ist ein wesentlicher Faktor für Innovationen und unerlässlich für eine nachhaltige Zukunft.“

Die Veranstaltung unter dem Motto „Warum wir alle von Investorinnen profitieren“ im Me & all Hotel Hannover lenkte den Blick vor allem auf die Rolle von Wagniskapitalgeberinnen. Interessierte konnten sich Einblick verschaffen, welche Chancen und Effekte – neben der möglichen Rendite – ihr mögliches Invest als Business Angel in Female Startups für die gesamte Wirtschaft bereithält.

Die Impuls-Speakerinnen Svenja Lassen (Gateway Ventures) und Fatime Cetinkaya (Cekaso GmbH) berichteten von ihren Erfahrungen mit privaten Investitionen in weibliche Startups und erläuterten, wie ein Deal in der Praxis ablaufen kann. Im anschließenden World Café war Zeit für Face-to-Face-Networking mit erfahrenen Investorinnen, Netzwerken und Organisationen aus dem Investment-Bereich.

Die Veranstaltung im Rahmen des Projektes „Female Startups Perspektiven“ von Gründerinnen-Consult will vor allem eins: Die Investment-Szene für Gründerinnen und weibliche Startups in Niedersachsen öffnen. Kooperationspartner des gelungenen Auftakts waren BANSON e. V., Invest-Impuls und der Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU).

Gründerinnen-Consult
Angesiedelt bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft hannoverimpuls, unterstützt und berät das EU-geförderte Projekt Frauen im Gründungsprozess. Ein Fokus liegt dabei auf Startup-Gründerinnen. Um im niedersächsischen Startup-Ökosystem ein besseres Gründungsklima zu schaffen, hat Gründerinnen-Consult unter anderem die Studie #femalestartupsnds durchgeführt und Handlungsempfehlungen zur Unterstützung weiblicher Innovationsgründungen entwickelt.

 

Kontakt

hannoverimpuls
Cornelia-M. Bödecker
Referentin Presse und Öffentlichkeitsarbeit
hannoverimpuls GmbH
nach oben