Gründungsstory Juni 2021

Logopädische Praxis Regine Müller

Regine Müller hat einen Schritt gewagt, auf den zahlreiche Veranstaltungen rund um den 21. Juni 2021 unter dem Dach des Nationalen Aktionstags der bundesweiten gründerinnenagentur (bga) zur Unternehmensnachfolge durch Frauen unter dem Motto „Nachfolge ist weiblich“ hinweisen wollen: Sie hat ihre Logopädische Praxis in Hannover-Stöcken nicht neu gegründet, sondern sich den Herausforderungen einer Unternehmensnachfolge gestellt.

Nachfolge ist weiblich!

Jedes Jahr sind im Durchschnitt allein mehr als 70.000 Familienunternehmen von der Situation der Übergabe an einen familieninternen oder -externen Nachfolger*in betroffen.

 

Regine, im September 2020 hast Du eine Logopädische Praxis von deiner ehemaligen Chefin übernommen, nachdem du bereits 20 Jahre dort angestellt gearbeitet hattest. Würdest du den Schritt aus heutiger Sicht nochmal genauso machen – oder doch lieber neu gründen?

Ich würde es auf jeden Fall nochmal machen! Mein Vorteil: Ich wusste genau, worauf ich mich einlasse. Ich kannte die Praxis und das Team seit Jahren. In Hannover-Stöcken ist das Unternehmen bekannt, ich konnte in gewachsene Strukturen einsteigen, meine ehemalige Chefin hat eine Empfehlung für mich an die Patient*innen ausgesprochen, wir konnten quasi nahtlos – sogar bei der Rezeptabrechnung – weiterarbeiten, das war gut. Der Übernahmeprozess hat nur sehr, sehr lange gedauert – für meine Vorgängerin war das Ablösen schwierig und so emotional aufgeladen, dass wir uns darüber nur sehr schwer austauschen konnten. Nach vier Jahren Hängepartie habe ich dann 2020 ein konkretes Angebot gemacht – und wir wussten beide, das ist die letzte Chance.

 

Wie hast du die Hürden in diesem über Jahre dauernden Übernahmeprozess gemeistert?

Dabei haben mir mehrere Faktoren geholfen: Das war auf der einen Seite die externe Beratung durch die Expert*innen von hannoverimpuls, Gründerinnen-Consult, vom Unternehmensservice der Region Hannover und meinen Steuerberater – und auf der anderen Seite hat mir auch Corona unter die Arme gegriffen: Dadurch war klar, wir können uns zur Klärung nicht zusammensetzen. Das lief dann komplett digital, hat es versachlicht und viel leichter gemacht. Wir selbst haben uns nur einmal getroffen: zur Unterschrift des fertigen Vertrags. Auch die Unterstützung meiner Familie war zentral, mein Mann hat mir einen Privatkredit gegeben und mich auch beim Businessplan voll unterstützt.

 

Wie lief das im Team - immerhin wurde aus einer Kollegin die Chefin der Praxis?

Das war erfreulich einfach. Durch Krankheit meiner ehemaligen Chefin hatte ich in den vergangenen sechs Jahren sowieso bereits die Verantwortung in der Praxis. Das heißt, die drei Mitarbeitenden – eine Vollzeitkraft, eine Teilzeitkraft und eine Werkstudentin – hatten mich bereits vorher als fachliche Leitung akzeptiert. Ich bin zudem keine „Mega-Chefin“, die Drei sollen ihre Ideen gern mit einbringen. Und: Durch die Situation bedingt, gab es in der Praxis einen großen Investitionsrückstau vor allem bei der Technik. Vorher habe ich mich zwar verantwortlich gefühlt, aber jetzt kann ich wirklich für meine Mitarbeiter*innen sorgen und habe bereits neue Technik, neue Stühle und anderes angeschafft.

 

Was sind deine Tipps für andere, die eine Unternehmensnachfolge antreten wollen?

Holt euch unbedingt Beratung, ohne die hätte ich es nicht geschafft. Ich wusste beim Marktpotenzial und der Praxis ja, worauf ich mich einlasse – wer diese Fakten noch nicht kennt, sollte unbedingt intensiv vorrecherchieren.

 

Kontaktdaten:

Logopädische Praxis

Regine Müller

Verdener Platz 2

30419 Hannover

Telefon: 0511 271 09 74

https://logopaedie-regine-mueller.de

E-Mail: info@logopaedie-regine-mueller.de

 


Regine Müller über die Zusammenarbeit mit hannoverimpuls und dem Unternehmensservice der Region Hannover:

Das war der Schlüssel für mich, um meine geplante Unternehmensnachfolge wirklich Realität werden zu lassen. Mir hat die Beratung dabei geholfen, die notwendigen Schritte professionell und mit emotionaler Distanz anzugehen.

Thomas Löhr, Betriebsberatung Unternehmensnachfolge bei der Region Hannover, über Regine Müller und ihre die Unternehmensnachfolge in der „Logopädischen Praxis Regine Müller“:
Unternehmesnachfolger*innen benötigen oft einen langen Atem für den Prozess. Regine Müller war fachlich top auf die neuen Herausforderungen vorbereitet und hat den Schritt zur erfolgreichen Unternehmerin super gemeistert.

Ute Rebel, Projektleiterin Gründung und Entrepreneurship Projekt Gründerinnen Consult bei hannoverimpuls, über die Unternehmensnachfolge von Regine Müller:
Regine Müller hatte durch Corona schwerste Startbedingungen als Unternehmerin. Mit viel Flexibilität und passgenauen Videotherapie-Angeboten etwa in der Stimmtherapie von Patient*innen hat sie sich als Unternehmerinnenpersönlichkeit erfolgreich am Markt bewiesen.