Fachtag Berufsorientierung „Gemeinsam Zukunft gestalten“

Unter dem Motto „Gemeinsam Zukunft gestalten“ findet in diesem Jahr der Fachtag Berufsorientierung statt. Der Fachtag zielt darauf ab, Lehrerinnen und Lehrern Unterstützungsmöglichkeiten für die praktische Umsetzung, z.B. in Form von Infomaterialien und Anleitungen, an die Hand zu geben und ihnen das Kennenlernen von Ansprechpersonen in den Partnerinstitutionen zu ermöglichen.

Preise

kostenlos

Wir laden Sie, Schulleitungen, Lehrkräfte, Oberstufen- und BO-Koordinatorinnen und -koordinatoren, herzlich ein, sich für diesen Fachtag anzumelden.

Als Baustein einer konzertierten Strategie zur Bewältigung der Auswirkungen der COVID-19 Pandemie für Jugendliche möchten wir, die Bildungspartner der Region Hannover, Maßnahmen und Konzepte für den Übergang von der Schule in den Beruf in den Fokus rücken. Dabei werden wir spezielle Fragestellungen der Sek I und der Sek II, aber auch übergreifende Themen betrachten und diskutieren.

Der Fachtag zielt darauf ab, Ihnen Unterstützungsmöglichkeiten für die praktische Umsetzung, z.B. im Form von Infomaterialien und Anleitungen an die Hand zu geben und Ihnen das Kennenlernen von Ansprechpersonen in den Partnerinstitutionen zu ermöglichen.

Zum informellen Austausch und Netzwerken ist ausreichend Zeit eingeplant. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen ein Zeichen für die berufliche Zukunft der Jugendlichen zu setzen.

Programm

  • 8.00 Uhr Ankommen
  • 8.30 Uhr Begrüßung
    • Herr Schulleiter Sönckens
    • Herr Kultusminister Tonne
    • Herr Regionspräsident Krach
  • 8.45 Uhr Impuls: Herr Dr. York Fusch (Körting Hannover GmbH; Unternehmer und Vater)

9.15 Uhr Podiumsdiskussion: „Mein Weg - Herausforderungen, Hilfreiches und Wirkungsloses im Übergang."
Studierende, Auszubildende sowie Schülerinnen und Schüler blicken zurück.

  • 10.00 Uhr Kaffeepause

10:15 Uhr Workshop-Block A

  • WS A1: BO in Jahrgang 11 – gut gemacht. (Regionales Landesamt für Schule und Bildung Hannover)
  • WS A2: Karrierestart mit Ausbildung – Sek I (Handwerkskammer Hannover und Industrie- und Handelskammer Hannover)
  • WS A3: BO-Angebote systematisch begleiten und dokumentieren (Manuel Epker, Institut für Bildungskooperation GmbH & Co. KG)
  • WS A4: Wirtschaftsraum der Region Hannover - mehr als Autos und Kekse (Wirtschaftsförderung Region Hannover)
  • WS A5: Fleißig wie die Bienen - nachhaltige Schülerfirmen (Landeshauptstadt Hannover (Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro) und Regionales Landesamt für Schule und Bildung Hannover)

12.00 Uhr Pause – Essen vom Buffet und Stände der Projekte unserer Kooperationspartner*innen:

  • IT macht Schule (IT macht Schule gGmbH)

  • Umsteigen statt Aussteigen (Beschäftigungsförderung Region Hannover)

  • Digitale Lernallianzen (Handwerkskammer Hannover Projekt- und Service- Gesellschaft)

  • Roberta (robospace gGmbH)

  • Azubi21 (Beschäftigungsförderung Region Hannover)

  • Mädchen ins Handwerk (Handwerkskammer Hannover)

  • Schülerfirma „Imkerei“ (Landeshauptstadt Hannover, Regionales Landesamt für Schule und Bildung Hannover, Schüler:innen der IGS List)

  • Fachberatung Berufsorientierung (Regionales Landesamt für Schule und Bildung Hannover)

  • Passgenaue Besetzung (Industrie- und Handelskammer Hannover)

  • Bildungsgänge der Berufsbildenden Schulen (Fachbereich Schulen, Region Hannover)

  • Berufs- und Studienberatung (Agentur für Arbeit Hannover)

13.00 Uhr Workshop-Block B

  • WS B1: BO in Jahrgang 11 - gut gemacht. (Regionales Landesamt für Schule und Bildung Hannover)
  • WS B2: Karrierestart mit Ausbildung oder dualem/trialem Studium – Sek II (Handwerkskammer Hannover und Industrie- und Handelskammer Hannover)
  • WS B3: Der nächste richtige Schritt! Richtig gut beraten. (FB Schulen sowie Berufliche Gymnasien und Fachoberschulen der Region Hannover)
  • WS B4: BO-Angebote systematisch begleiten und dokumentieren (Manuel Epker, Institut für Bildungskooperation GmbH & Co. KG)
  • WS B5: Schülerfirma light (Regionales Landesamt für Schule Bildung)
  • 14.45 Uhr Plenum: Zusammenfassung, Ausblick
  • 15.15 Uhr Ende der Veranstaltung

Die Workshopinhalte im Detail

WS A1 und WS B1 - BO in Jahrgang 11 – gut gemacht.

„Was mache ich in der BO-Stunde in Jahrgang 11?“ Das fragen sich Akteure an Schulen, die in dieser noch recht neuen Unterrichtsstunde eingesetzt sind. Oft probiert man sich und Inhalte erst einmal aus. Einiges davon funktioniert gut, anderes wurde verworfen.

In diesem Workshop wollen wir gemeinsam gut funktionierende Ideen sammeln und teilen. Wir wollen Leerstellen füllen und Module erstellen, die flexibel und unkompliziert einsetzbar sind. Wir wollen mit Ergebnissen in den Händen aus diesem Workshop gehen, die wir ohne Probleme direkt um- und einsetzen können.

Der Workshop richtet sich an Lehrkräfte, BO-Beauftragte und Oberstufenkoordinatoren, die die BO-Stunde an ihrer Schule aktiv mitgestalten wollen.

Mitwirkende:

  • Timo Komarow, Regionales Landesamt für Schule und Bildung Hannover
  • Anke Müller, Regionales Landesamt für Schule und Bildung Hannover

WS A2 Karrierestart mit Ausbildung – Sek I

Nach der Schule haben Ihre Schülerinnen und Schüler die Qual der Wahl. Die Vielzahl an Möglichkeiten macht manchem die Entscheidung schwer. In unserem Workshop stellen wir Ihnen verschiedene Ausbildungsberufe vor und erläutern, welche Karrierewege den Jugendlichen mit einer Ausbildung offenstehen – bis hin zum Studieren ohne Abitur aufgrund beruflicher Qualifikationen. Wir haben die wichtigsten Informationen und viele Tipps für Sie parat, damit Sie Ihre Schülerinnen und Schüler bei der Berufswahl gut begleiten können.

Folgende Fragen stehen dabei im Mittelpunkt:

  • Was macht eine duale Ausbildung attraktiv?
  • Welche Ausbildungsberufe gibt es?
  • Welche Karrieremöglichkeiten bieten sich nach der Ausbildung, und was ist ein Bachelor Professional?

Dabei profitieren Sie auch von den Erfahrungen einzelner Auszubildender, die gerne aus ihrem Alltag im Unternehmen berichten und Ihnen einen Einblick in ihren Ausbildungsberuf gewähren.

Mitwirkende

  • Wiebke Burchard, Handwerkskammer Hannover
  • Nicole Pfrimmer, Industrie- und Handelskammer Hannover
  • Ausbildungsbotschafter:innen 

WS A3 und B4 BO-Angebote systematisch vorbereiten, begleiten und dokumentieren

Damit Potenzialanalysen, Werkstatttage und andere Maßnahmen ihre volle Wirkung entfalten können, müssen Schülerinnen und Schüler ihre Erfahrungen kommunikativ verarbeiten und das Erlebte verorten. Reflexionsgespräche und Beratungssettings spielen eine große Rolle, um die Berufswahlkompetenz der Jugendlichen zu fördern und die Effizienz von Berufsorientierungsarbeit zu steigern.

Wir diskutieren

  • die Bedeutung und Wirksamkeit von Vor- und Nachbereitung und
  • was ein Basiskompetenzmodell für die systematisierte BO in der eigenen Schule ist.

Wir üben gemeinsam

  • welche praktischen Methoden für Vor- und Nachbereitung analog und digital geeignet sind und
  • an konkreten Fallbeispielen, wie Feedback und Reflexion in der BO funktionieren.

Die Ergebnisse der Reflexionsereignisse sollen die Schülerinnen und Schüler in geeigneter Form dokumentieren. Sie erfahren über die Möglichkeiten des (E-)-Portfolioansatzes und können ausprobieren wie dieser in der berufswahlapp und anderen Applikationen umgesetzt wird.

Mitwirkender:

  • Manuel Epker, Institut für Bildungskooperation GmbH & Co. KG

WS A4 Workshop „Der Wirtschaftsraum Region Hannover: mehr als Autos und Kekse“

Wenn Ihren Schüler:innen zur Frage nach großen Unternehmen und Branchen in der Region Hannover nicht mehr einfällt als Autos und Kekse, dann kommen Sie in diesen Workshop.

  • Was sind Leit- und Zukunftsbranchen in der Region Hannover?
  • In welcher Form hält Digitalisierung in der Wirtschafts- und Arbeitswelt auch in der Region Hannover Einzug und verändert Branchen und Arbeitsfelder?

Wir diskutieren mit Ihnen diese Inhalte und stellen u.a. Informationsquellen vor, die Sie im Unterricht zum Einstieg in das Thema verwenden können.

Vertreter:innen von Unternehmen, die beispielhaft für die Leit- und Zukunftsbranchen in Hannover stehen, diskutieren mit Ihnen die beruflichen Möglichkeiten für den beruflichen Einstieg. Sie stehen Ihnen ebenfalls zur Anbahnung von Praxiskontakten zur Verfügung.

Mitwirkende:

  • Hilmar Engel: Wirtschaftsförderung Region Hannover
  • Unternehmen aus der Region Hannover

WS A5 Fleißig wie die Bienen – nachhaltige Schüler:innenfirmen

  • Wie gründet man eine Schülerfirma?
  • Welche Kompetenzen erwerben Schüler*innen durch die Mitarbeit?
  • Wie kann eine Schülerfirma nachhaltig ausgerichtet werden?
  • Welche Vorteile hat eine Schule von einer Schülerfirma?

Im Fokus stehen Wissenstransfer, Verständnis füreinander, die gemeinsame Arbeit an einem Ziel - im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Veranschaulicht wird diese Methode z.B. anhand der Imkerei der IGS List in Hannover. Lehrkräfte und Schüler*innen stellen ihre Schülerfirma vor und berichten von ihren Erfahrungen.

Mitwirkende:

  • Udo Büsing (Landeshauptstadt Hannover - Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro)
  • Ocke Dethlefsen (Regionales Landesamt für Schule und Bildung Hannover)
  • Schülerinnen und Schüler der Imkerei der IGS List

WS B2 Karrierestart mit Ausbildung oder dualem/trialem Studium – Sek II

Ausbildung, Studium oder beides zugleich? Nicht für alle Schülerinnen und Schüler ist ein Studium das Richtige. Auch eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung ist eine hervorragende Grundlage und bietet beste Chancen auf einen anspruchsvollen Job und vielfältige Karrieremöglichkeiten. Außerdem gibt es mit dem dualen bzw. trialen Studium eine perfekte Kombination von Theorie und Praxis. Wie Sie Ihre Schülerinnen und Schüler am besten auf dem Weg zur passenden Berufswahl begleiten können, erfahren Sie in unserem Workshop, der sich mit folgenden Fragen beschäftigt:

Was macht eine duale Ausbildung attraktiv? Welche Ausbildungsberufe gibt es, die für Abiturientinnen und Abiturienten besonders interessant sein können? Wie kann eine Ausbildung mit einem Studium kombiniert werden? Welche Karrieremöglichkeiten gibt es nach der Ausbildung, und was ist ein Bachelor Professional?

Dabei profitieren Sie auch von den Erfahrungen einzelner Auszubildender, die gerne aus ihrem Alltag im Unternehmen berichten und Ihnen einen Einblick in ihren Ausbildungsberuf gewähren.

Mitwirkende

  • Wiebke Burchard, Handwerkskammer Hannover
  • Nicole Pfrimmer, Industrie- und Handelskammer Hannover
  • Ausbildungsbotschafter:innen 

WS B3 Der nächste richtige Schritt! Richtig gut beraten.

Allgemeine Hochschulreife an einem beruflichen Gymnasium, Fachhochschulreife an einer Fachoberschule, Möglichkeiten im berufsbildenden Schulsystem. 

Schülerinnen und Schüler, die sich ab Klasse 10 für eine berufliche Fachrichtung interessieren, haben an einer berufsbildenden Schule alternative Möglichkeiten, die gymnasiale Oberstufe zu absolvieren. So richten sich Fachoberschulen und berufliche Gymnasien an Schülerinnen und Schüler, die ein Studium mit einer Ausrichtung auf dieses Themenfeld anstreben. Der Workshop vermittelt, wie Sie Schülerinnen und Schüler im Hinblick auf alternative Bildungswege an einer berufsbildenden Schule beraten können.

Mitwirkende:

  • Desislava Tzvetkova-Gerken (Fachbereich Schulen Region Hannover)
  • Lehrkräfte der Beruflichen Gymnasien und Fachoberschulen in der Region Hannover

WS B5 Projektwoche „Schülerfirma light“

  • Gibt es eine Alternative um die Methode "Schülerfirma" auszuprobieren?
  • Eine Schülerfirma gründen und sie ggf. gleich wieder schließen?

Das Konzept der „Schülerfirma light“ macht das möglich.

Wie das funktioniert, welche Voraussetzungen geschaffen werden müssen damit dieser Ergänzungsbaustein in der projektbasierten Beruflichen Orientierung gelingen kann – all das erfahren Sie in diesem Workshop.

Mitwirkende:

  • Martin Häusler, Regionales Landesamt für Schule und Bildung

Veranstaltungsort

Multi-Media Berufsbildende Schulen, Expo Plaza 3, 30539 Hannover Logo Google Maps

Bitte klicken Sie, um die Inhalte von Google Maps zu laden. Dabei werden eventuell personenbezogene Daten an den Anbieter übertragen.

Eine Veranstaltung der Region Hannover in Kooperation mit

Veranstaltungen Terminfinder öffnen

nach oben