© hannoverimpuls GmbH

ZENTRALE ANLAUFSTELLE FÜR UNTERNEHMERINNEN UND GRÜNDERINNEN

UNTERNEHMERINNEN-ZENTRUM HANNOVER

Das Unternehmerinnen-Zentrum Hannover ist die zentrale Anlaufstelle für Unternehmerinnen und Gründerinnen. Hier werden Frauen in allen Phasen der Unternehmensführung unterstützt. Dies reicht von günstigen Arbeitsräumen mit geeigneter Büro-Infrastruktur bis zum Zugang zu Beraterinnen, relevanten Kontakten und Netzwerken.

UNTERNEHMERINNEN-ZENTRUM
Zwei Gebäude | 2.300qm | 29 Büroeinheiten | Parkplätze
Standort: Hannover Linden-Mitte

Mit einer Quote von über 50 Prozent weiblicher Gründungen begleitet hannoverimpuls im bundesweiten Vergleich überdurchschnittlich viele Frauen auf dem Weg in die Selbständigkeit. Ein Schlüsselfaktor für diesen Erfolg ist das Unternehmerinnen-Zentrum Hannover, das als zentrale Anlaufstelle für Frauen mit Gründungsambitionen ein wichtiger Motor der florierenden Unternehmerrinnenszene ist. Seit über 15 Jahren bietet es Gründerinnen Unterstützung in allen Phasen der Unternehmensführung, günstige Büroraume inklusive der entsprechenden Infrastruktur sowie Zugang zu relevanten Kontakten und Netzwerken, um ihr Business voranzutreiben. Seit Juli 2017 ist das Unternehmerinnen-Zentrum eine Tochtergesellschaft von hannoverimpuls.

Seit Juli 2017 ist das Unternehmerinnen-Zentrum eine Tochtergesellschaft von hannoverimpuls und ergänzt so das Portfolio der Gründungszentren. Den Mieterinnen stehen 29 Büroeinheiten (13m² bis 40m²) und eine Nutzfläche von insgesamt 1.000qm zur Verfügung.

Raum für FRAUEN Ideen!

Ausstattung Büroraum

Telefonanlage | Internetanschluss | Linoleumfußboden

Ausstattung zur gemeinsamen Nutzung in jedem Haus

Besprechungsraum | Kopierer | Faxgerät | Aktenvernichter

Ausstattung zur gemeinsamen Nutzung in jeder Etage

Teeküche | WC-Anlagen | Wartebereich für Kunden

Die Mietkosten für ein Musterbüro finden Sie in den Downloads.

Für Existenzgründerinnen gibt es besondere Konditionen.

Branche – Dienstleistungen und mehr

Ein Branchen-Mix unterschiedlicher Dienstleistungs-, Beratungs-, Coaching- und Schulungsangebote aus den Bereichen Werbung, Bildung, Recht, freie Berufe und der Gesundheitswirtschaft hat sich im UZH etabliert.

Netzwerk - Zukunft gemeinsam gestalten

Die Unternehmerinnen im UZH bilden ein berufliches Netzwerk. Die Mischung unterschiedlichster Frauenbetriebe unter einem Dach bietet Gelegenheit zum branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch und eröffnet Chancen zur Entwicklung gemeinsamer Projekte oder Auftragsabwicklung. Aber auch Unternehmen gleicher Branchen stehen hier nicht in Konkurrenz, sondern auch sie nutzen die Nähe als Inspirationsquelle zur Weiterentwicklung. Die Einbindung in ein Netzwerk weiterer Fraueninitiativen lässt viele Möglichkeiten zu, über das UZH hinaus Geschäftskontakte zu knüpfen.

Konferenzraum – Kunden begeistern

Konferenzraum im UZH

Größe 48 m² | mit Dachterrasse 34 m²

15 Personen (Tischblock) | 30 Personen (Stuhlkreis)

Cateringküche | Kalt- und Warmgetränke

Monitor | WLAN | Beamer | Leinwand | Flip-Chart | Metaplanwand | Moderationskoffer

Der Konferenzraum mit der großzügigen Dachterrasse im UZH bietet den ansprechenden Rahmen für Tagungen, Seminare, Arbeits- und Netzwerktreffen und ist für Workshops und Produktpräsentationen bestens geeignet. Die Cateringküche mit kompletter Ausstattung ermöglicht jede Art der Bewirtung.

Eine Preisliste finden Sie in den Downloads. Mieterinnen erhalten Sonderkonditionen. Bei Fragen nehmen Sie gern jederzeit Kontakt zu uns auf.


Kunst – Wechselnde Ausstellungen im UZH

Unter hohem Himmel

Bilder von Spiekeroog und Linosa
Gudrun Reißmann | Malerei | 31.08.2020 bis 22.01.2020
Mo - Fr, 10.00 – 15.00 Uhr   

Der Künstler Max Beckmann sagte: "Es klingt vielleicht paradox, aber es ist tatsächlich die Wirklichkeit, die das Geheimnis unseres Daseins bildet."

 

Ausgangspunkt für die Arbeiten von Gudrun Reißmann sind immer Naturerlebnisse, Licht-, Farb- und Stimmungseindrücke, oder ein Moment in einer bestimmten Umgebung. Ihre künstlerische Entwicklung hat einen ursächlichen Zusammenhang mit ihrer Liebe und Nähe zur Natur. Ursprünglich arbeitete sie fotografisch und ist erst spät zur Malerei gekommen. Der Wunsch, den flüchtigen Augenblick zu verlängern, zeigt in vielen ihrer Bilder den fotografischen Blick und die am Motiv wahrgenommenen Lokalfarben. Einige Bilder zeigen auch die charakteristische Ästhetik der Leere.

Die Bildauswahl dieser Ausstellung ist begrenzt auf Inselmotive und Meeresansichten und erzählt von Eindrücken und Begegnungen auf der bekannten Nordseeinsel Spiekeroog und der unbekannten Mittelmeerinsel Linosa. Die Bilder entstanden auf Reisen nach Skizzen und Fotografien, die malerische Umsetzung erfolgte später im Atelier. Dabei wurden Erinnerungen und Emotionen an die Ausgangssituation reflektiert und interpretiert.
"Das Ziel meiner Malerei ist die Darstellung intensiver Naturerlebnisse oder flüchtiger Situationen. Ich versuche, meinen Empfindungen eine Form zu geben und den Betrachter in einen inneren Dialog mit dem Bild treten zu lassen. Die Bilder sprechen durch ihre überhöhte Farbigkeit. Farbe ist hier vor allem Stimmung, die intuitiv erfasst werden kann. Kunst verbindet, schafft Netzwerke, allein durch das Sehen und Verstehen. Wenn ihr das gelingt, vereinigt sie Teile der Welt miteinander." sagt Gudrun Reißmann.

Vita Gudrun Reißmann

  • 1970 bis 1971 Studium der Kunstpädagogik an der Werkkunstschule Hannover bei Raimund Girke und Hinnerk Schrader, sowie Studium der Politologie an der Leibniz Universität in Hannover.
  • 1971 Wechsel an die Staatliche Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig. Studium der Kunstpädagogik u.a. bei Richard Hiepe (Kunstgeschichte), Gerhard Büttenbender (Foto- und Filmklasse). Begleitstudium für Pädagogik und Philosophie an der Universität in Braunschweig.
  • Nach dem 1. und 2. Staatsexamen für Höheres Lehramt, Lehrtätigkeit von 1977 bis 2009 an der IGS Langenhagen für die Fächer Kunst, Gesellschaftslehre, Werte und Normen.
  • 2015 Beginn der Teilnahme an Kursen für Ölmalerei bei Bozena Kopij Machnik.
  • 2017 Teilnahme an der Sommerakademie bei Nigel Packham.
  • Seit 2016 verschiedene Ausstellungen auf Spiekeroog.

(Bildrechte: Gudrun Reißmann)

Kontakt zur Ausstellerin

Gudrun Reißmann | 0511.3883230 | gudrun-reissmann@t-online.de

Pressekontakt
Andrea Basse | 0511.622590 | Mobil: 0173.9404362 | andrea.basse@aktionb.de   


Die Lage

Das Unternehmerinnen-Zentrum befindet sich in der Hohe Straße 9 + 11 Linden-Mitte. Es umfasst zwei historische Gebäude (Baujahr 1950 und 1930), in denen sich ehemals das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Hannover befand.

Mit den Straßenbahnlinien 9 und 17, Haltestellen Schwarzer Bär bzw. Lindener Marktplatz erreicht man das Unternehmerinnen-Zentrum binnen weniger Minuten vom Hauptbahnhof aus. Die Busse 100, 120, 200 und 300 bieten ebenfalls die Möglichkeit, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Autofahrende kommen am besten über die B6 zum Unternehmerinnen-Zentrum, das einen eigenen Parkplatz hat. Für einen Routenplaner folgen Sie bitte dem Link

Für weitere Informationen zu Konditionen, Leistungen etc. oder für einen Besichtigungstermin sprechen Sie uns gerne an! 

Kontakt

Frau Nadine Leibner

Zentrumsleiterin Unternehmerinnnenzentrum

UZ Hannover GmbH