Gründungsstory April 2021

HERZ-BLATT Design

Mit Individuellem als Standard zum „Bambi“ der Hochzeitsbranche

Melina Leibelt ist Grafikdesignerin, Illustratorin und kreative Allrounderin. Unter dem Label HERZ-BLATT entwirft sie individuelle Papeterie-Konzepte. Ihre Ideen sind anders. Ihre Papeterie besteht nicht nur aus Papier. Es werden unterschiedlichste Materialien und Accessoires verarbeitet, um für jedes Paar eine einzigartige, faszinierende Kombination zu schaffen. Und genau dafür wurde sie jetzt ausgezeichnet. Im Frühjahr 2021 erhielt sie den „Wedding Award Germany“ in der Kategorie „Papeterie Gesamtkonzept“, der als „Bambi der Hochzeitsbranche“ gilt.

Melina, was macht Deine Hochzeitsausstattung so anders?
Ich habe meinen Beruf von der Pike auf gelernt. Zuerst an der Fachoberschule Gestaltung, danach habe ich eine Ausbildung zur Mediengestalterin Digital und Print gemacht – und Bachelor und Master als Grafikdesignerin. Ich orientiere mich in meiner Arbeit an der Trendforschung: Ich liefere anspruchsvolle Designs, gedruckt auf hochwertigen Feinstpapieren, veredelt durch verschiedenste Techniken oder aufwendig von Hand finalisiert. Meine Entwürfe sind mehr Understatement als Romantik, eher puristisch als verspielt. Vielleicht habe ich genau deshalb den Preis gewonnen.

Wie ist die Idee zu HERZ-BLATT entstanden?

Eine Freundin hat mich vor Jahren um die Gestaltung ihrer Hochzeitseinladung gebeten, das habe ich gerne übernommen. Aus der Hochzeit ist zwar nichts geworden, aber die durfte die Karte ins Netz stellen. Daraus haben sich erste kleinere Aufträge ergeben. Den Business-Plan für HERZ-BLATT habe ich 2015 während meiner Elternzeit geschrieben, bei hannoverimpuls eingereicht und den drei|v-Wettbewerb gewonnen, den hannoverimpuls gemeinsam mit dem kre|H|tiv-Netzwerk Hannover und anderen Partnern verliehen hat. Er umfasste Seminare rund um die Selbstständigkeit und die Teilnahme an einem Mentoring-Programm, bei dem mich Gründungsberater*innen von hannoverimpuls und ein Mentor aus dem kre|H|tiv-Netzwerk beraten und unterstützt haben.

 

Was planst Du in der Zukunft?
Im März 2020 habe ich beschlossen, meine beiden Standbeine mit klassischer Grafik und der Hochzeits-Papeterie unter dem Namen HERZ-BLATT Design zu bündeln. Im letzten Jahr sind viele Hochzeiten verschoben worden, das konnte ich durch Aufträge im Firmen-Branding auffangen. Der Name steht dabei immer für hochwertiges Design. 2021 will ich weiter exklusiv unterwegs sein mit Markenaufträgen und Hochzeiten. Ich arbeite oft mit Wedding-Planern zusammen. Hier wissen die Brautpaare die Qualität zu schätzen und sind auch bereit, etwas mehr auszugeben.

Welche Tipps hast Du für andere Gründer*innen?
Ich kann nur jedem empfehlen, sich mit Betriebswirtschaft zu beschäftigen. Am Anfang habe ich gedacht, dass ich das bei meiner Ausbildung nicht brauche. Weit gefehlt. Heute nutze ich die Tools, die mir angeboten werden. Und ganz wichtig: Eine gute Steuerberater*in, die mitdenkt und sich auch mit Themen wie der Künstlersozialkasse auskennt.

Wie hat Dir hannoverimpuls bei Deiner Arbeit zur Seite gestanden?

Durch Seminare und Mentoring habe ich viel dazugelernt und vor allem mein Netzwerk ausgebaut. Dadurch ist etwa das erste Style-Shooting entstanden. Ich kann nur jedem empfehlen, die Angebote der Wirtschaftsförderung zu nutzen. Es bringt wirklich viel, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

 

Kontaktdaten
HERZ-BLATT Design

Melina Leibelt
Lindenstr. 23
30855 Langenhagen

Telefon: +49 511 37398440
E-Mail: info@herz-blatt.com

Internet: www.herz-blatt.com

 

Kerstin Bötel, Projektleiterin Gründung und Entrepreneurship Projekt Gründerinnen-Consult bei hannoverimpuls, über Melina Leibelt und ihr Unternehmen Herz-Blatt Design:

Wir begleiten Melina bereits seit vielen Jahren und gratulieren ihr zur Auszeichnung „Wedding Award Germany“ – es gibt nichts Schöneres für junge Unternehmen, als eine solche Anerkennung am Markt!