Menü öffnen

Initiative Wissenschaft Hannover

Studieren - forschen - wissen

Über die Initiative Wissenschaft Hannover

In der Initiative Wissenschaft Hannover engagieren sich seit Anfang 2007 acht hannoversche Hochschulen (Leibniz Universität Hannover, Hochschule Hannover, Medizinische Hochschule Hannover, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, Fachhochschule für die Wirtschaft, Leibniz Fachhochschule, GISMA Business School), das Geozentrum Hannover, das Fraunhofer Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin, die VolkswagenStiftung, das Studentenwerk Hannover, die hannoverimpuls GmbH und die Landeshauptstadt Hannover.

Attraktivität des Wissenschaftsstandorts steigern

Ziel ist es, die Attraktivität des Hochschul- und Wissenschaftsstandorts Hannover zu steigern und die Rahmenbedingungen für Studierende zu verbessern. Die Initiative und ein Großteil der gemeinsamen Projekte werden im Büro Oberbürgermeister im Sachgebiet "Wissenschaftsstadt Hannover" koordiniert.

45.319 Studierende

Hannover zählt mit 45.319 Studierenden (WS 2015/16) und rund 10.000 Beschäftigten an den Hochschulen zu den bedeutenden Wissenschaftsstandorten in Deutschland. Knapp 50 Prozent der Studierenden sind weiblich, der Anteil der ausländischen Studierenden beträgt 12 Prozent.

Förderung von Exzellenzclustern

Im Rahmen der Exzellenzinitiative der Bundesregierung werden in Hannover die Exzellenzcluster REBIRTH und Hearing4all gefördert. Die Förderung des Exzellenzclusters QUEST sowie der Hannover Biomedical Research Schoolwurde Ende 2012 beendet. Die Medizinische Hochschule Hannover führt die Hannover Biomedical Research School weiter. Zahlreiche außeruniversitäre, wissenschaftliche Einrichtungen haben ihren Sitz in Hannover.

Hier geht es weiter zur Webseite: