Didier

„Mache lieber eine praktische Ausbildung, wenn du dir noch nicht sicher bist, da du auch hier Fachtheorie erlernst. Bewirb dich noch jetzt!“ 

Ausbildung zum Anlagenmechaniker SHK (Handwerk

Ein Freund empfahl mir die Kontaktaufnahme mit „Umsteigen statt Aussteigen“. Von der Beratung habe ich erwartet, dass ich durch die individuelle Unterstützung schneller und konkreter eine Firma finde, die mich im gewünschten Bereich ausbilden will und auch Tipps wie z.B. wie ich mich bewerbe, wie ich mit den Rückmeldungen der Arbeitgeber umgehe.

Letztlich habe ich aus dem Umsteigen-Verweisnetzwerk durch die Handwerkskammer Hannover und die besondere Unterstützung von Frau Halwaß die Firma Ing. Peter Behrens GmbH in Lehrte als potentiellen Arbeitgeber kennengelernt.

Was habe ich jetzt? Also, ich möchte praktisch arbeiten. Das Studium hat zu viel Theorie im Gegensatz zur Praxis geboten. Ich konnte dies zwar umsetzen, meiner Meinung nach war es besser für mich und auch für meine Zukunft einen Bereich zu finden, wie und wo ich mehr praktisch arbeiten kann und was mir auch Spaß macht. Deshalb habe ich mich für die Ausbildung entschieden.

Empfehlung

„Mache lieber eine praktische Ausbildung machen, wenn du dir noch nicht sicher bist, da du auch hier Fachtheorie erlernst. Bewerbe dich noch jetzt!“

Sein Ausbilder Jens Niemann, Ing. Peter Behrens GmbH, ergänzt:

„Ja, Wechsel (Change) – das ist glaube ich für viele Auszubildenden oder Jugendliche, auch Studierende ein Thema. Die meisten sind verhaftet in dem Thema: Studienabbrecher – ich habe es nicht geschafft, nichts erreicht, habe Angst, Eltern, Freunde zu enttäuschen, das Umfeld, auch das Stigma mit einem abgebrochenem Studium da zu stehen und zu sagen: Zu blöd zum Studieren“.

Das andere Thema auch eben einmal dazulegen: Eine Ausbildung machen. Und ich glaube, die allermeisten sind glücklich. Ich höre immer wieder, dass auch viele die dann tatsächlich ein Studium zu Ende gebracht haben dann noch eine Ausbildung gemacht haben und darin viel glücklicher sind weil der Praxisbezug höher ist.

Auch die Möglichkeit eben schneller einen Beruf zu erlernen und auszuüben, es ist ja auch ein Thema Geld zu verdienen. (…) Bin in dem Unternehmen, bin bekannt und kann auch schneller die Karriereleiter hochkommen, als wenn ich mich nach dem Studium erst einmal beweisen muss.“

Didier appelliert: Junge Abiturienten oder auch Studierende sollten trotz des komplexen Ausbildungs-/Studiendschungels und bei mehr als 350 Ausbildungsberufen genau wissen, was sie in ihrer Zukunft machen wollen oder machen möchten und sich dazu auch schneller entscheiden, was sie wollen.


Didier (30, 3/2021, Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Region Hannover)


 „Umsteigen statt Aussteigen“ ist ein Projekt des Fachkräftebündnisses Leine-Weser und der Region Hannover, gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Kontakt

Region Hannover
Marcus Voitel
Projektmanager Umsteigen statt Aussteigen
Region Hannover
Beschäftigungsförderung
Fachbereich Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung
Marcus Voitel

Weitere Erfolgsgeschichten Alle Erfolgsgeschichten anzeigen

nach oben